Deutsche Boxer El-Hag und Ibrahim verpassen bei WM Bronze

,

Hamburg

, 29.08.2017, 16:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Berliner Omar El-Hag und Salah Ibrahim aus Münster haben bei den Box-Weltmeisterschaften in Hamburg eine Bronzemedaille verpasst. Der 23 Jahre alte Bantamgewichtler El Haag verlor sein Viertelfinal-Duell gegen den kasachischen WM-Dritten Kairat Jeralijew mit 0:5 Punktrichterstimmen. Mit dem gleichen Urteil zog Halbfliegengewichtler Ibrahim gegen den Titelverteidiger und Olympia-Dritten Joahnys Argilagos aus Kuba den Kürzeren. Das Viertelfinale haben sechs deutsche Boxer erreicht.