Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Der Treffpunkt verändert sich

Der Treffpunkt verändert sich

So soll der neue Treffpunkt Altstadt mal aussehen. computergrafik Büros rheinpark_r projekt gmbh,, ralph röwekamp architekten

Dorsten. Bisher ist der Treffpunkt Altstadt vor allem ein Ort, an dem sich viele Kinder und Jugendliche treffen, um gemeinsam etwas zusammen zu unternehmen. Das wird sich ändern. Aber nur ein bisschen. Rund um den Treffpunkt Altstadt stehen nämlich einige Umbaumaßnahmen an, damit er in Zukunft von noch mehr Menschen genutzt werden kann.

Zum einen soll der Vorplatz an der Gladbecker Straße umgestaltet werden. Dort wird auch ein Saal an das bisherige Gebäude gebaut, der gut für Konzerte zu nutzen sein wird. Bis zu 500 Menschen sollen darin Platz finden können. „Das wird ein sehr lichtdurchfluteter Anbau, der sich bei Veranstaltungen komplett verdunkeln lässt“, erklärt der Architekt Ralph Röwekamp. Er hat die Neuerungen entworfen und alles geplant. In dem alten Gebäude muss viel erneuert werden, auch bei der Aufteilung der Räume soll sich etwas ändern. Wichtig: Den Kletterpark gibt es weiterhin und er soll sogar noch etwas größer werden. Auch eine Skateranalge wird es weiterhin geben – allerdings wird sie nach dem Umbau an einer anderen Stelle zu finden sein.

Marie Rademacher

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

KINA Dorstener Zeitung

Alle singen gemeinsam

Dorsten. Beim „Day of Song“ (englisch für „Tag des Liedes“) singen ganz viele Menschen gemeinsam. Am 30. Juni (Samstag) sind auch viele Kinder dabei, die sich in der Kita oder Grundschule schon auf ihren Auftritt vorbereiten. Sie singen ab 11.30 Uhr auf der Treppe des Restaurants „Factory“ im Creativ-Quartier Fürst-Leopold. Danach dürfen die Großen ran. Bis etwa 15.30 Uhr wird im Innenhof und in den Gebäuden rund herum gesungen. Wer will, darf mitschmettern.mehr...

KINA Dorstener Zeitung

Musik anderer Kulturen

Dorsten. An der Geschwister-Scholl-Schule gibt es eine Weltmusik-AG. Dort lernen geflüchtete Jungen und Mädchen, Instrumente aus anderen Kulturen zu spielen, unter anderem eine Saz. Anwar Abdi aus Syrien bringt den Kindern bei, wie sie dieses Instrument spielen. Eine Saz sieht ein bisschen aus wie eine Gitarre und sie hat auch Saiten, die man zum Schwingen bringen kann. In seiner Heimat war Anwar Abdi professioneller Saz-Spieler, arbeitet jetzt als Lehrer an der Musikschule.mehr...

KINA Dorstener Zeitung

Das erste Seifenkistenrennen

Von Anke Klapsing-ReichDorsten. Vor 50 Jahren fand in Dorsten ein riesengroßes Spektakel statt: das erste Seifenkistenrennen! Seifenkisten sind kleine Fahrzeuge, die damals aus Holz oder Sperrholz zusammengezimmert wurden. Einen Motor hatten sie nicht. Deswegen brauchte man einen Abhang, von dem man mit den Kisten herunterrollen konnte. Lenken konnte man sie mit Lenkseilen, die man richtig ziehen musste, wollte man nach links oder rechts fahren.mehr...