Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

„Das schwarze Schaf“: Kabarettpreis geht an Salim Samatou

Duisburg. Der deutsch-indische Kabarettist Salim Samatou hat den niederrheinischen Kabarettpreis „Das schwarze Schaf“ erhalten. Er setzte sich bei der Verleihung am Samstagabend in Duisburg gegen das Duo Mike & Aydin sowie gegen die Mitbewerber Artem Zolotarov, Berhane Berhane und Gregor Pallast durch.

Alle Kandidaten mussten die Jury um Comedyfrau Mirja Boes mit Ausschnitten aus ihren Bühnenprogrammen überzeugen und dabei vor allem politisch-gesellschaftskritische Beiträge bieten. Samatou habe eine besondere Themenvielfalt gezeigt, hieß es in der Begründung der Entscheidung.

Gründer des Wettbewerbs um „Das schwarze Schaf“ ist der 2005 gestorbene niederrheinische Kabarettist Hanns-Dieter Hüsch. Er bezeichnete sich selbst gern als „das schwarze Schaf vom Niederrhein“. Nach Angaben der Veranstalter habe er mit seinem feinsinnigen und nachdenklichen Humor bis heute viele Nachwuchstalente beeinflusst.

Die Auszeichnung ist mit 6000 Euro dotiert. Bundesweit hatten sich rund 90 Künstler beworben. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben, in diesem Jahr zum zehnten Mal. 2016 hatte Sebastian Nitsch gewonnen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bonn. Früher kamen nur hohe Staatsgäste hier herein. Heute öffnet der Bonner Amtssitz des Bundespräsidenten nun auch für Bürger. Frank-Walter Steinmeier stellt sich dort am Nachmittag Fragen von Bürgern.mehr...

Düren. Mit einem Schuss aus einer Druckluft-Pistole haben zwei Männer einen 49-jährigen Fußgänger in der Dürener Innenstadt verletzt. Die 19 und 30 Jahre alten Männer feuerten am Freitag aus einem Dachfenster eines Hauses auf Schilder und andere Ziele in der Umgebung, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dabei hätten sie den 49-Jährigen getroffen und ihn leicht an der Brust verletzt. Die Pistole wurde laut Polizei beschlagnahmt und die beiden Schützen wurden gestellt. Sie erwartet eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz.mehr...

Dormagen. Ein 37 Jahre alter Motorradfahrer ist beim Zusammenstoß mit dem Mähwerk eines Traktors im Rhein-Kreis Neuss schwer verletzt worden. Der 56-jährige Landwirt habe den Mann am Samstag beim Einfahren in eine Kreuzung in Dormagen übersehen und ihn mit seinem Trecker erfasst, teilte die Polizei mit. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Kölner Krankenhaus gebracht.mehr...