Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

DFB-Sportgericht reduziert Geldstrafe Trainer Baum

Frankfurt/Main. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat die zunächst gegen Trainer Manuel Baum verhängte Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro um 2000 Euro reduziert. Der Coach des Bundesligisten FC Augsburg muss nun wegen unsportlichen Verhaltens 6000 Euro zahlen, teilte der DFB mit.

DFB-Sportgericht reduziert Geldstrafe Trainer Baum

Die Strafe wegen unsportlichen Verhaltens für Trainer Manuel Baum wurde vom DFB-Sportgericht reduziert. foto: Stefan Puchner

Baum war am 9. März zunächst mit einer Geldstrafe von 8000 Euro belegt worden. Gegen dieses Urteil hatte er Einspruch eingelegt. Er hatte sich während des Bundesligaspiels gegen den VfB Stuttgart am 18. Februar unsportlich gegenüber dem Schiedsrichterteam um Tobias Stieler aus Hamburg verhalten. Daraufhin war er eine Viertelstunde vor Spielende aus dem Innenraum verwiesen worden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

München. Bayern Münchens Stürmer Sandro Wagner hat sich nach dem verlorenen Pokal-Finale den nächsten Rüffel von Vereinspräsident Uli Hoeneß innerhalb von wenigen Tagen abgeholt.mehr...

Wolfsburg. Kölns ehemaliger Boss Schmadtke übernimmt zur neuen Saison in Wolfsburg. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Der Funktionär soll seinen Job beim geretteten Bundesligisten ab 1. Juli antreten.mehr...

Dortmund. Neuer Trainer, neue Hoffnung - Lucien Favre soll Borussia Dortmund mehr Stabilität verleihen und den zuletzt wankenden Revierclub wieder zur festen zweiten Kraft im deutschen Fußball machen. Auf den Stöger-Nachfolger kommt viel Arbeit zu.mehr...