Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

WLT widmet sich jetzt dem Hass der Religionen

Proben für neues Stück „Nathan der Weise“

Das nächste Stück des Westfälischen Landestheaters ist „Nathan der Weise“. Jetzt haben die Probenarbeiten dazu begonnen. Es geht um ein ganz zeitaktuelles Thema.

Castrop-Rauxel

24.02.2018
WLT widmet sich jetzt dem Hass der Religionen

Im WLT haben die Proben für das neue Stück „Nathan der Weise“ begonnen. © Volker Beushausen

Am Westfälischen Landestheater (WLT) wird an Neuem gearbeitet: Am Montag fand in den Räumen des neuen Proben- und Logistikzentrums die Leseprobe zu „Nathan der Weise“ statt. Die Premiere von Lessings Klassiker in der Regie von Markus Kopf und der Ausstattung von Manfred Kaderk feiert das WLT am Sonntag, 8. April, um 18 Uhr in der Stadthalle Castrop-Rauxel.

Lessings Werk aus dem 18. Jahrhundert beschäftigt sich mit dem Hass zwischen den großen Religionen während der Kreuzzüge im 12. Jahrhundert. Das Werk gilt seit seiner Entstehung als Plädoyer für Toleranz und das friedliche Miteinander der Religionen. Gerade in der heutigen Zeit und weltpolitischen Situation setzt sich das Westfälische Landestheater mit seiner Inszenierung von „Nathan der Weise“ mit einem Thema auseinander, das aktueller denn je ist.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt