Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spannende Radtour zum Umspannwerk

24.06.2007

Henrichenburg Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bietet am Samstag, 30. Juni, um 11 Uhr eine Radtour vom Schiffshebewerk Henrichenburg zum Umspannwerk nach Recklinghausen und zurück an.

Die beiden Industriedenkmäler - Schiffshebewerk und Umspannwerk - sind Anfangs- und Endpunkte dieser industriegeschichtlichen Radtour entlang des Rhein-Herne-Kanals. Unterwegs gibt es Antworten auf viele Fragen zur Geschichte des Kanals von Museumspädagogin Anette Plümpe. Beim Umspannwerk Recklinghausen gibt sie eine Führung zur Geschichte der Stromerzeugung, -verteilung und -nutzung. Nach einem kleinen Mittagsimbiss (bitte selber mitbringen) geht es zurück zum Schiffshebewerk, wo eine Führung durch die Kunstausstellung «Schiff-Art» folgt.

Kosten für Radtour, Eintritt und Führungen: 10 Euro pro Person. Voranmeldung erbeten unter Tel. (02363) 97 07-0.

Lesen Sie jetzt