Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schüler entwickeln städtebauliche Zukunft

CASTROP-RAUXEL Nach den Herbstferien heißt es Beeilung für die Teilnehmer des Schülerwettbewerbs, den Stadt und RWE gemeinsam ausgeschrieben haben. Bis zum 15. Oktober müssen die Beiträge eingereicht werden, daran erinnert jetzt der Stadtbetrieb EUV.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 05.10.2008
Schüler entwickeln städtebauliche Zukunft

Michael Werber

Dass bis jetzt noch Flaute herrscht, macht den EUV nicht nachdenklich. "Wir haben gezielt die Klassen 10 bis 13 an unseren Schulen angesprochen", sagt EUV-Chef Michael Werner. In einigen Schulen seien für den Wettbewerb eigens Projekte angekurbelt worden, die Lehrer würden sich nach den Ferien sicherlich melden, glaubt Werner.

Visionen sind gefragt Unter dem Titel "Zukunft entwickeln" sind die Schüler dazu aufgerufen, ihre Visionen in Bezug auf Stadtentwicklung, zukünftiges Zusammenleben, Ressourcenverbrauch und Energieversorgung in unserer Stadt im Jahr 2025 darzustellen. Der von Bürgermeister Johannes Beisenherz und dem örtlichen Energieversorger ausgelobte Wettbewerb steht im Zusammenhang mit dem Zukunftsprojekt. Ursprünglich sollten die Beträge bis Mitte September eingereicht werden, jetzt ist Zeit bis Mitte Oktober, um in den Herbstferien vielleicht noch den letzten Schliff anzubringen.

3000 Euro PreisgelderAusgesetzt sind immerhin Preisgelder in einer Gesamthöhe von 3000 Euro. Teilnehmen können nicht nur Klassenverbände, sondern auch Schülergruppen und einzelne Jugendliche. In der siebenköpfigen Jury sitzen auch die Vorsitzenden des Kinder- und Jugendparlaments.

Lesen Sie jetzt