Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Richter wähnt sich in "Märchenstunde"

CASTROP-RAUXEL Dem Richter rang die Märchenstunde ein amüsiertes Lächeln ab. Den jungen Staatsanwalt veranlassten die unglaubwürdigen Schilderungen rund um Nötigung und Beleidigung im Straßenverkehr zu einer wortreichen Belehrung.

von Von Gabriele Regener

, 05.12.2007

Der Angeklagte, ein 31-jähriger Handwerksmeister, möge sich doch bitte an die Wahrheit halten, immerhin seien vier Zeugen geladen, die seine Version mit Sicherheit widerlegten. Schauplatz des „Straßenkampfes ums Überholen“ war die B 235 zwischen der Einmündung Pallasstraße und dem Abschnitt der Habinghorster Straße nach dem Evangelischen Krankenhaus, wo sich die Doppelspur zu einem Fahrstreifen verengt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden