Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kulturhauptstadt: Warten aufs Geld

CASTROP-RAUXEL „Alle Projekte...“, Bürgermeister Johannes Beisenherz blättert nochmal kurz in seinen Unterlagen, „ja, alle Projekte sind sehr bedeutsam.“ Fristgerecht hatte die Stadt insgesamt neun Vorschläge zur Kulturhauptstadt 2010 eingereicht. Jetzt bleibt den Projektverantwortlichen nur das Warten auf eine Entscheidung aus Essen.

von Von Benedikt Reichel

, 28.11.2007
Kulturhauptstadt: Warten aufs Geld

"Odysseus Schwestern" machen mit.

Dort liegen derzeit etwa 1800 Ideen auf dem Schreibtisch der Ruhr.2010 GmbH. Mit einer Entscheidung ist nicht vor März 2008 zu rechen. „Wir können auch nicht erwarten, dass Essen alles ausfinanziert“, dämpfte Kulturdezernent Michael Eckhardt gestern die hohen Erwartungen. Selbst wenn das Kulturhauptstadtbüro ein Projekt für würdig befindet, heißt dies noch lange nicht, dass Gelder fließen. Im Zweifel gibt es lediglich einen Stempel mit der Aufschrift: „Kulturhauptstadt geprüft“.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden