Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Klingendes Fest mit starkem Akzent auf die Bibel

18.06.2007

Habinghorst Let's pray - lass uns Gott loben. Das Motto des Gemeindefestes der evangelischen Gemeinde in Habinghorst versprach auch in diesem Jahr eine moderne und spannende Annäherung an die Bibel.

Der junge Pfarrer Sven Teschner und sein engagiertes Team der Gemeinde feierten am Sonntag ein Fest ganz im Zeichen der Musik. Ein Kindermusical, der Kirchenchor und sogar eine Mini-Playback-Show standen auf dem Programm. Das Spiel Singstar und der Bau eigener Musikinstrumente rundeten das musikalische Fest ab.

Heilung des Blinden

Neben der Musik spielten auch der blinde Bartimäus und seine Heilung eine besondere Rolle. Das Wunder beschreibt nicht wirklich die Heilung des Blinden, sondern der Wahrnehmung. Mit offenen Augen sollen wir durch die Welt gehen, uns auf unserer Mitmenschen einlassen.

«Kirche muss modern sein», sagt Teschner und fügt hinzu: «Wir müssen die Leute an Punkten erreichen, die sie interessieren damit sie mit Gott in Verbindung treten.» So hat die Gemeinde Gottesdienste vorbereitet, die sich mit der großen «Herr der Ringe»-Saga von Tolkien beschäftigten und der Chronik von Nania. «Tolkiens und Lewis sind selber stark religiöse Persönlichkeiten und lassen ihr Wissen immer wieder in ihren Werken erscheinen», weiß Teschner.

Für die Zukunft ist ein Hip Hop Festival geplant, für das die Kirche auch noch Sponsoren sucht. Dabei setzt die Gemeinde auf Integration und die Verbindung von Menschen verschiedener Kulturen und Religionen. ti

Lesen Sie jetzt