Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Eldorado für Jäger und Sammler

CASTROP-RAUXEL Neben der Jagd wird dem männlichen Geschlecht besonders eine Eigenschaft nachgesagt: das Sammeln. Beim ersten Kunsthandwerker- und Sammlermarkt in der Europahalle traf an diesem Wochenende gleich beides zu. Zu einer Jagd nach den Sammlerstücken, sollte es für einige (auch weibliche) Besucher werden.

von Von Daniel Sczekalla

, 05.10.2008
Ein Eldorado für Jäger und Sammler

Kunsthandwerkermarkt in der Europhalle.

"Wir wollten einfach mal was Neues wagen", berichtete Organisator Willi Breidenbach. Nachdem sich der Spielzeugmarkt in Castrop-Rauxel gut etabliert hat, versuchte er dies nun. "Sammeln ist ja oft so ein Männerding. Frauen interessieren sich hingegen mehr für Kunsthandwerk", erklärt er den Gedanken hinter dem Markt, der etwas für die ganze Familie sein soll.

50 StändeMiniaturmöbel für Puppenstuben, Artikel aus Plastik, Glas und Wolle - an gut 50 Ständen konnten sich die Besucher am Samstag und Sonntag eines breiten Angebots erfreuen. "Meine Mutter ist von dem Schmuck hier begeistert. Ich selbst hätte mir allerdings mehr aus Naturmaterialien gewünscht", sagte eine Kundin, die aus Herne mit dem Fahrrad gekommen war. Bei dem schönen Wetter lohnte sich der Markt besonders zum Bummeln.

Nicht alle Händler waren jedoch zu Beginn erfreut. Der Samstag erwies sich mit einer eher mäßigen Besucherzahl, als typischer Messetag. "Es lohnt sich nicht immer, wenn nur wenige Besucher kommen", erklärte eine der Händlerinnen, die selbst gefertigten Schmuck verkaufte. Hinzu komme die wachsende Konkurrenz. "Immer mehr Leute versuchen sich mittlerweile im Kunsthandwerk", sagte sie.

Anfangsschwierigkeiten "Aller Anfang ist schwer", meinte auch Willi Breidenbach. "Ein solcher Markt muss sich erst einmal entwickeln." Der Spielzeugmarkt hat dies bereits geschafft. In diesem Jahr fand der gut besuchte Markt bereits zum 77. Mal statt. Der Organisator aus Ochtrup hofft nun auf eine ähnlich positive Entwicklung für den Kunsthandwerker- und Sammlermarkt.

Lesen Sie jetzt