Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dörfliches Wohnen nimmt Form an

FROHLINDE Wohnen in und um die Scheune rückt auf dem Hof Reinold mitten im Dorfkern von Frohlinde immer näher (RN berichteten).

von Von Julia Grunschel

, 06.10.2008
Dörfliches Wohnen nimmt Form an

Dörfliches Wohnen.

"Zurzeit wird der städtebauliche Vertrag vorbereitet, in dem es um die Gestaltung der Fläche geht", erklärte Bernd Leuer, Verkaufsleiter von Münsteraner Wohnungsbaugesellschaft AS-Wohnbau auf Anfrage. Von den sechs eingeschossigen Einfamilienhäusern, die an zwei Stichwegen entstehen, die von der Wakefield- und Dorfstraße befahrbar sind, sind bereits drei vermarktet.

Modern Wohnen in der Scheune Was die Scheune, den Dreh- und Angelpunkt des dörflich-modernen Wohnens angeht, sind die Planungen nun abgeschlossen. "Der Bauantrag wird Ende der Woche eingereicht", kündigt Bernd Leuer an. Entstehen sollen vier Lofts (Großraumwohnungen), die in etwa die Größe von Reihenhäusern haben. "Dafür haben wir bis jetzt zehn bis zwölf Interessenten. Vermarktet werden die Loft-Wohnungen aber erst dann, wenn der städtebauliche Vertrag vorliegt", erläutert Bernd Leuer. Begeistert ist er vor allem von dem großen Interesse, das das Bauprojekt seit der Vorstellung der Pläne durch Planungsamtschef Karlheinz Friedrichs, begleitet.

Bauernhaus muss weg Der Abbruchantrag für das alte Bauernhaus und angrenzende Wirtschaftsgebäude läuft. Ein Entsorgungskonzept wird erarbeitet. Baubeginn könnte Anfang des Jahres sein.

AS-Wohnbau hat derzeit in der Stadt noch ein weiteres Projekt laufen. Die Münsteraner sind zuständig für das Becklemer Baugebiet "Auf der Flur". Dort sind noch fünf Grundstücke frei. Infos zum dörflich-modernen Wohnen in Frohlinde erteilt Bernd Leuer unter Tel. (0251) 414940.

Lesen Sie jetzt