Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Rat trinkt fair

Castrop-Rauxel Zu fair gehandelten Produkten zählen inzwischen mehr als Kaffee und Tee. Die Palette der Angebote wächst und umfasst neben Lebensmitteln etwa auch Kunsthandwerk.

13.06.2007

Um die Akzeptanz von fair gehandelten Produkten zu stärken und über die Produktionsbedingungen zu informieren, findet vom 17. bis 30. September zum sechsten Mal die «Faire Woche» statt.

Unter der Schirmherrschaft von Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul und dem Motto «Afrikanissimo - entdecke die Vielfalt!» beteiligt sich auch in Castrop-Rauxel ein lokales Bündnis an der bundesweiten Aktionswoche.

Kochbuch

Am Mittwoch trafen sich im Weltladen am Lambertusplatz erstmals die Vertreter von der Lokalen Agenda 21, VHS, Eine-Welt-Zentrum, Weltladen, Evangelischem Kirchenkreis und den Stadtverbänden von SPD und Grünen. Auch das örtliche Büro der Verbraucherzentrale beabsichtigt wieder teilzunehmen. Geplant sind auch in diesem Jahr Workshops, Verköstigungsaktionen, Infostände und Gesprächstreffen, Theateraufführungen, Konzerte, Radtouren und Filmabende. Ein kleines Rezeptheft mit Tipps von prominenten Köchen und Unterstützern soll Lust auf kochen mit Zutaten aus fairem Handel machen.

«Wir möchten an alle Einrichtungen, Vereine, Geschäfte, Schulen und Einzelpersonen appellieren, mitzumachen oder sich mit eigenen Aktionen zu beteiligen,» sagt Bernhard Lammers von der Lokalen Agenda 21. Fairness verbindet eben.

Einige der Beteiligten haben sich bereits bei der Aktion «Castrop-Rauxel trinkt fair» engagiert. Ziel dieser Aktion ist, möglichst viele Firmen, Bürogemeinschaften, Vereine, Einrichtungen und Kirchengemeinden dazu zu bewegen, bei ihren Veranstaltungen und Besprechungen fair gehandelten Kaffee auszuschenken. Die Aktion soll noch mindestens bis zur «Fairen Woche» andauern.

Der Rat der Stadt hat sich übrigens schon vor Jahren verpflichtet, nur noch fairen Kaffee zu trinken. WEC

www.faire-woche.de

www.weltladen-castrop.de

Lesen Sie jetzt