Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ausbau der Bahnhofstraße geht in den Endspurt

Baustelle wechselt Straßenseite

01.06.2007

Castrop-Rauxel An der Bahnhofstraße gehen die Ausbauarbeiten im letzten Bauabschnitt dem Ende entgegen. Die Arbeiten auf der westlichen Seite der Straße, so teilte die Stadt noch am Freitag mit, werden am Montag, 4. Juni, abgeschlossen. Wie der Bereich Ordnungswesen weiter ausführt, geht es dann ab Dienstag, 5. Juni, direkt mit der anderen Fahrbahn weiter. Der gesamte Verkehr in Richtung Hauptbahnhof in Rauxel, der jetzt noch auf der östlichen Seite unterwegs ist, wird dann auf die westliche Seite der Bahnhofstraße verlegt. Hier wurde am Freitag noch mit Macht geteert, um die Umlegung der Baustelle Anfang der Woche zu ermöglichen. Während der Arbeiten entfällt nächste Woche der Gehweg auf der östlichen Seite komplett. Ein behelfsmäßiger Bürgersteig führt dann aber über die Wiese vor der Willy-Brandt-Gesamtschule, die dort bereits vorhandenen Wege und die Rampe vor dem Rathaus. Für Fußgänger, die die Bahnhofstraße im Bereich der Rosenstraße queren wollen, wird dort eine Fußgängerampel aufgestellt. Fast fertig gestellt ist auch der neue Kreisverkehr in Höhe der Jahnstraße, der den Kreisel am Europaplatz ergänzt. Bauherr an der Bahnhofstraße ist der Kreis Recklinghausen, der den kompletten Straßenzug von der Siemensstraße im Norden aus bis zum Engelsburgplatz im Süden in den letzten Jahren komplett neu hat herstellen lassen. Unvergessen dabei dürfte gerade bei den Rauxelern das Elend mit der Bahnhofsbrücke bleiben. tfs

Lesen Sie jetzt