Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

372 Einwohner weniger

CASTROP-RAUXEL Die Stadt hat 372 Einwohner "eingebüßt". Das zeigt die neueste Bevölkerungsstatistik des Landes.

17.10.2007

Das Zahlenwerk zeigt die unterschiedlichsten Entwicklungen für die einzelnen Regionen Nordrhein-Westfalens. Für Castrop-Rauxel wird darin für den 30. Juni 2007 gemeldet, dass die Stadt insgesamt 77 035 Einwohner hat, davon 39 728 Frauen. Das sind demnach 372 Einwohner weniger als im letzten Jahr (77 407, darunter 39 942 Frauen).

Im gesamten Regierungsbezirk Münster leben derzeit 2 616 646 (darunter 1 338 853 Frauen) Einwohner.

"Sterbefallüberschuss"

Zur Jahresmitte 2007 hatte Nordrhein-Westfalen nach Ergebnissen der amtlichen Bevölkerungsfortschreibung 18 009 453 Einwohner, das waren 19 292 weniger als zu Jahresbeginn. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik mitteilt, resultierte der Rückgang aus einer negativen Bilanz bei der natürlichen Bevölkerungsbewegung, das heißt, es gab mehr Sterbefälle (91 293) als Geburten (68 872). Zwar zogen auch in den ersten sechs Monaten dieses Jahres mehr Menschen nach NRW als das Land verließen, jedoch reichte der aus 373 953 Zuzügen und 370 844 Fortzügen resultierende "Wanderungsgewinn" von 3109 Menschen nicht aus, um den "Sterbefallüberschuss" von 22 421 auszugleichen.

Lesen Sie jetzt