Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bundespräsident besucht Schulprojekt in Dortmund

Dortmund. Als letzte Station seiner Deutschlandreise zur beruflichen Bildung hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Freitag eine Gesamtschule in Dortmund besucht. Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender informierten sich über ein Projekt, das Schülern den Weg zu einer Lehrstelle erleichtern soll.

Bundespräsident besucht Schulprojekt in Dortmund

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier winkt neben seiner Ehefrau Elke Büdenbender. Foto: Ina Fassbender

Die Anne-Frank-Gesamtschule hat einen Ausbildungspakt ins Leben gerufen, bei dem Schüler und Betriebe bestimmte Verpflichtungen eingehen. Die Schüler müssen unter anderem zusagen, dass sie Mindestnoten erreichen und keine unentschuldigten Fehlstunden auf ihren Zeugnissen stehen. Die Betriebe versprechen im Gegenzug, den Jugendlichen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz zu helfen.

Die Anne-Frank-Gesamtschule liegt in der Dortmunder Nordstadt. Der Stadtteil weist einen großen Ausländeranteil sowie viele Arbeitslose und Hartz-IV-Bezieher auf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mannheim. Der KFC Uerdingen hat nach 13 Jahren die Rückkehr in die Drittklassigkeit geschafft. Der langjährige Bundesligist und Pokalsieger von 1985 führte im Rückspiel bei Waldhof Mannheim mit 2:1 (2:1), als die Partie wegen etlicher gezündeter Rauchbomben und Pyrotechnik aus dem Mannheimer Fanblock vorzeitig abgebrochen wurde. Auch das Hinspiel hatten die Krefelder mit 1:0 für sich entschieden.mehr...

Rheda-Wiedenbrück. Bei einer Karambolage auf der Autobahn A2 bei Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh sind am Sonntagmorgen sechs Autos zusammengestoßen. Ein Fahrzeug brannte komplett aus, neun Menschen wurden verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht, sagte ein Sprecher der Polizei. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst sei vor Ort gewesen. Ein Autofahrer hatte nach ersten Erkenntnissen ein Stauende zu spät bemerkt und war in einen anderen Wagen gefahren. Die Folge war eine Kettenreaktion über alle Spuren. Die Autobahn Richtung Dortmund war laut Polizei für zwei Stunden voll gesperrt und wurde danach über den Standstreifen geleitet. Fünf der sechs Wagen mussten abgeschleppt werden.mehr...

Herne. „Ich hau dir das Ding ab!“ Mit diesen drastischen Worten hat eine Frau in Herne im Ruhrgebiet einen etwa 50-Jährigen vertrieben, der vor ihr nackt aus einem Gebüsch gesprungen war. Der Mann soll sich am Samstagmorgen vor ihren Augen selbst befriedigt haben, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Hernerin sei mit ihrem Hund unterwegs gewesen, als der Mann auftauchte. Nachdem die Frau laut Polizei zu ihrem Stock griff, nahm der Mann auf einem Fahrrad Reißaus.mehr...