Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Bundesinnenminister Seehofer kommt zum Katholikentag

Münster. Horst Seehofer (CSU) hat seine Teilnahme am Katholikentag in Münster zugesagt. Der Bundesinnenminister wird am 10. Mai auf dem Podium zum Thema „Integriert Euch! Wer eigentlich? Und wohin?“ sitzen, sagte ein Katholikentags-Sprecher am Donnerstag.

Bundesinnenminister Seehofer kommt zum Katholikentag

Horst Seehofer (CSU). Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Seehofer hatte Mitte März zum Start der Großen Koalition mit Islam-Äußerungen für Diskussion gesorgt. Der CSU-Politiker hatte in seinem ersten Interview nach der Amtsübernahme in der „Bild“ gesagt: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Deutschland ist durch das Christentum geprägt. (...) Die bei uns lebenden Muslime gehören aber selbstverständlich zu Deutschland.“

Nach Angaben des Veranstalters fehlen für den Katholikentag vom 9. bis 13. Mai noch die Zusagen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und weiteren Ministern wie Heiko Maas (SPD, Auswärtiges Amt), Peter Altmaier (CDU, Wirtschaft) und Franziska Giffey (SPD, Familie, Senioren, Frauen und Jugend).

Eine für den 24. April angekündigte Pressekonferenz des Veranstalters zum Sicherheitskonzept des Katholikentages wird auf Anfang Mai verschoben. Ein Sprecher nannte dafür organisatorische Gründe. Das Konzept sollte nach der Amokfahrt am 7. April in Münster mit drei Toten und über 20 Verletzen nochmals auf den Prüfstand gestellt werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Torhüter Timo Horn hat auch nach dem Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga mit dem 1. FC Köln die Hoffnung auf eine Nominierung für die Nationalmannschaft nicht aufgegeben. „Mein Ziel, irgendwann mal für Deutschland zu spielen, werde ich wegen des Abstiegs sicher nicht verwerfen“, sagte Horn, der den FC trotz anderer Angebote in die 2. Liga begleitet, der „Sport Bild“ (Mittwoch). „Ich bin 25 Jahre und beim Wiederaufstieg hoffentlich erst 26. Damit bin ich jung genug, um dieses Ziel zu erreichen.“mehr...

Aachen. Ein Mann muss sich seit Mittwoch in Aachen wegen des grausamen Todes seiner Frau vor Gericht verantworten. Der 37-Jährige ist wegen Mordes angeklagt, weil er seine Partnerin mit über 50 Messerstichen getötet haben soll. Der Mann habe nicht akzeptiert, dass die Frau keinen Kontakt mehr zu ihm haben wollte, stellte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch beim Prozessauftakt fest.mehr...

Leverkusen. Der französische Fußball-Meister Paris Saint-Germain hat nach Angaben von Bayer Leverkusens Sportchef Rudi Völler noch kein Angebot für Linksverteidiger Wendell hinterlegt. „Es gibt keine offizielle Anfrage“, sagte Völler der „Bild“-Zeitung (Mittwoch-Ausgabe). Auch Wendell selbst versicherte: „Ich habe nichts von PSG gehört.“ Die französische Sporttageszeitung „L'Equipe“ hatte zuvor vom angeblichen Interesse des neuen PSG-Trainers Thomas Tuchel am Brasilianer berichtet.mehr...