Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Brennnesseln eignen sich als Beilage zu Fleisch oder Fisch

Bonn. Als Heilpflanze wirkt Brennnessel als Tee oder Saft gegen allerlei Beschwerden. Aber auch in der Küche lässt sich das gesunde Wildkraut vielseitig verwenden.

Brennnesseln eignen sich als Beilage zu Fleisch oder Fisch

Die als Heilkraut bekannte Brennnessel eignet sich auch als Gemüsebeilage zu Fleisch oder Fisch. Foto: Mascha Brichta

Brennnesseln haben ein fein säuerliches bis nussiges Aroma. Sie sind eine gute Ergänzung in Brotaufstrichen, Pesto, Pfannkuchen und Risotto.

Als Gemüsebeilage werden die zarten Blätter kurz blanchiert, mit Zwiebeln gedünstet und einem Schuss Sahne verfeinert. Das passt hervorragend zu Kartoffeln, Fisch oder Fleisch, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung. Wer das intensive Aroma noch nie probiert hat, sollte die Brennnessel allerdings sparsam dosieren.

Am besten sammelt man die Blätter an geschützten Standorten wie im eigenen Garten oder am Waldrand. Feste Handschuhe schützen die Haut.

Vor dem Weiterverarbeiten in der Küche schlägt man die gewaschenen Blätter am besten in ein Tuch ein und walzt sie mit einer Teigrolle. Danach brennen sie nicht mehr auf der Haut.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hamburg. Als Vorspeise ist „Vitello Tonnato“ sehr beliebt. Auf klassische Art wird das Kalbfleisch mit Thunfischcreme kombiniert. Doch wer mal etwas Neues ausprobieren möchte, kann den Appetizer auch mit Avocado und Sesampaste zubereiten.mehr...

Hameln. Bei Netto, Edeka und Marktkauf angebotenes Popcorn ist verunreinigt. Die entdeckte Substanz kann etwa Sehstörungen und Müdigkeit verursachen. Der Hersteller nimmt die betroffenen Produkte zurück und erstattet den Kaufpreis.mehr...

Berlin. Obst und Gemüse können Allergene enthalten, die im Körper manchmal unerwünschte Abwehrreaktionen auslösen. Ganz verzichten müssen Betroffene auf die für sie unverträglichen Früchte jedoch nicht.mehr...