Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Borussia Dortmund reist im Mai und Juli in die USA

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird in den kommenden Wochen gleich zweimal in die USA reisen. Wie der Club mitteilte, nimmt das Team im Juli als Teil der Saisonvorbereitung erneut am International Champions Cup (ICC) mit drei Spielen gegen europäische Top-Mannschaften teil.

Borussia Dortmund reist im Mai und Juli in die USA

Feiert in den USA ein Wiedersehen mit Borussia Dortmund: Liverpool-Coach Jürgen Klopp. Foto: Richard Sellers

Am 20. Juli trifft der BVB in Chicago auf Manchester City. Zudem stehen Partien am 22. Juli in Charlotte gegen den FC Liverpool (22. Juli) mit dem ehemaligen BVB-Trainer Jürgen Klopp sowie am 25. Juli in Pittsburgh gegen Benfica Lissabon an.

Schon kurz nach Ende der laufenden Bundesliga-Saison bricht das BVB-Team am 20. Mai nach Los Angeles auf. Im Rahmen des Kurztrips steht neben einer öffentlichen Trainingseinheit auf dem Campus der University of California (UCLA) ein Testspiel am 22. Mai gegen den neu gegründeten Club Los Angeles FC (LAFC) an.

Nach Ansicht von Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ist die Einladung zum internationalen Turnier im Juli „eine Auszeichnung“ und unterstreicht den „hohen Stellenwert von Borussia Dortmund“.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wolfsburg. Retter Bruno Labbadia soll beim VfL Wolfsburg auch den Neuaufbau vollziehen. Nach Informationen das Fachmagazins „Kicker“ bleibt der 52-Jährige nach der erfolgreichen Relegation gegen den Zweitliga-Dritten Holstein Kiel Trainer beim Fußball-Bundesligisten.mehr...

Aachen. Vereins-Ikone Dede hält Lucien Favre für den richtigen Trainer seines langjährigen Clubs Borussia Dortmund. Er glaubt deshalb auch an einen Aufschwung des BVB.mehr...

Aachen. Über die Bierdusche von Mario Basler war David Odonkor froh. „Die Abkühlung tat gut. Denn ich war so im Arsch wie in meiner gesamten Karriere nicht“, sagte der 34-Jährige schmunzelnd.mehr...