Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Boll und Ovtcharov führen deutsches WM-Aufgebot an

Frankfurt/Main. Die Weltranglistenzweiten und -dritten Timo Boll (Düsseldorf) und Dimitrij Ovtcharov (Orenburg) führen das deutsche Aufgebot für die Team-WM vom 29. April bis 6. Mai in Halmstad an.

Boll und Ovtcharov führen deutsches WM-Aufgebot an

Timo Boll (l) und Dimitrij Ovtcharov führen das deutsche Aufgebot für die Team-WM an. Foto: Roland Weihrauch

Das Herren-Nationalteam des Deutschen Tischtennis-Bundes ist in Schweden vor Titelverteidiger China an Position eins gesetzt, wie der DTTB mitteilte. Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf berief neben Boll und Ovtcharov zudem Ruwen Filus (Fulda), Bastian Steger (Bremen) und Patrick Franziska (Saarbrücken) in das fünfköpfige WM-Team. Bei den Damen nehmen Doppel-Europameisterin Sabine Winter (Kolbermoor) und die WM-Dritte im Mixed, Petrissa Solja (Berlin), die Führungspositionen ein. Darüber hinaus wurden noch Nina Mittelham (Bad Driburg), Kristin Lang (Kolbermoor) und Wan Yuan (Bingen) für das WM-Team nominiert. Die Damen-Auswahl hat einen Platz unter den besten Zwölf als Ziel.

Nach dem 13. Platz bei der WM vor zwei Jahren in Kuala Lumpur (Malaysia) ist Deutschland dank der exponierten Ranglistenpositionen seiner Topspieler erstmals bei einer Weltmeisterschaft vor Titelverteidiger China gesetzt. „China ist der große Favorit“, sagte Roßkopf. „Wir sind aber etwas näher gerückt und sicherlich die Mannschaft, die China am ehesten gefährlich werden kann, wenn alle unsere Spieler in Topform sind.“

In der Vorrunde treffen die deutschen Herren, die WM-Zweiten von 2014, 2012, 2010 und 2004 auf Ägypten, Hongkong, Rumänien, Schweden und Slowenien.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren