Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bewerber sollten Netzwerkeinträge optimieren

Münster (dpa/tmn) - Stellensuchende sollten daran denken, ihre Einträge in Online-Netzwerken auf die Bewerbung abzustimmen. Denn es sei davon auszugehen, dass Personalchefs dort nach Einträgen suchen, um sich ein besseres Bild von dem Bewerber zu machen.

Das sagte Bewerbungstrainer Michael Wolke aus Münster. Dabei sollten Berufstätigkeiten in Netzwerken wie Xing, LinkedIn oder auch StudiVZ möglichst detailliert geschildert werden. Wichtig sei es, außergewöhnliches Engagement und Schwerpunkte der eigenen Tätigkeit darzustellen. «Wenn Sie schreiben: In Bäckerei Brot verkauft, sagt das wenig aus», erläutert Wolke. «Schreiben Sie besser: Brot verkauft, besondere Qualifikation bei der Kundenberatung, nebenbei einen Hauslieferservice aufgebaut.» Der Bewerber müsse sich auch in den Netzwerken aus der Masse der Einträge herausheben.

Grundsätzlich sei es für Stellensuchende sinnvoll, sich in einem Netzwerk zu registrieren, sagt Wolke. Allerdings sei es nicht ratsam, in der Bewerbung auf den eigenen Eintrag zu verweisen, nach dem Motto: «Weitere Informationen finden Sie dort.» Denn natürlich sollte eine Bewerbung alle erforderlichen Informationen enthalten und diese so präsentieren, «dass klar wird, warum ich mich explizit bei dieser Firma bewerbe», sagt der Karriere-Coach.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln (dpa/tmn) Manchem Personalchef ist die Auskunft eines Bewerbers in seinen Unterlagen nicht genug. Er will mehr über den Hintergrund wissen, stöbert im Internet und sucht auch offline nach Informationen. Ist das legitim? Was darf der Arbeitgeber?mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Floristin

Gelsenkirchen/Nürnberg (dpa/gms) - «Sei Egoist - werde Florist» wirbt der Fachverband Deutscher Floristen in Gelsenkirchen für den eigenen Berufsstand. Sylvia Krien nennt ihn die «Kunst des Flüchtigen».mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Landschaftsarchitekt

Bad Friedrichshall (dpa/tmn) Gärtner pflanzen Blumen und legen Grünflächen an. Wohin die jeweiligen Stauden, Büsche und Co. gesetzt werden sollen, legen hingegen Landschaftsarchitekten fest.mehr...