Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Betriebsräte weniger selbstverständlich als angenommen

Köln (dpa/tmn) - Betriebsräte sind in Deutschland nicht so selbstverständlich, wie oft angenommen wird. Weniger als die Hälfte der Beschäftigten in privaten Betrieben lassen ihre Interessen gegenüber der Geschäftsleitung durch einen Betriebsrat vertreten.

Wie das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln berichtet, gibt es allerdings auch andere Varianten, die Interessen von Belegschaften wahrzunehmen. Das hat eine Befragung von 1911 Unternehmen im Rahmen des «Zukunftspanels» des IW ergeben. So besteht in fast jedem vierten befragten Unternehmen mit mehr als fünf Mitarbeitern eine Interessenvertretung der Arbeitnehmer, die nicht auf dem Betriebsverfassungsgesetz fußt. In vielen Betrieben übernehmen demnach Mitarbeiter auch einzeln oder als Gruppe Verantwortung. Sie besitzen Entscheidungsbefugnisse und bestimmen auf diesem Weg mit über betriebliche Geschicke.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Floristin

Gelsenkirchen/Nürnberg (dpa/gms) - «Sei Egoist - werde Florist» wirbt der Fachverband Deutscher Floristen in Gelsenkirchen für den eigenen Berufsstand. Sylvia Krien nennt ihn die «Kunst des Flüchtigen».mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Landschaftsarchitekt

Bad Friedrichshall (dpa/tmn) Gärtner pflanzen Blumen und legen Grünflächen an. Wohin die jeweiligen Stauden, Büsche und Co. gesetzt werden sollen, legen hingegen Landschaftsarchitekten fest.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Florist

Mönchengladbach (dpa/tmn) Es geht um mehr als nur um Blumen. Das ist Elisabeth Schoenemann wichtig, wenn sie von ihrem Beruf als Floristin erzählt. Denn gerade die Vielseitigkeit ihres Jobs reizt die 22-Jährige.mehr...