Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Ben-Witter-Preis für Christian Bartel

Hamburg. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird am 10. September im Hamburger Literaturhaus verliehen. Die Auszeichnung erinnert an den 1993 gestorbenen Hamburger Schriftsteller und Journalist Ben Witter.

Der renommierte Ben-Witter-Preis geht in diesem Jahr an den Schriftsteller und Journalisten Christian Bartel. Die Jury ehrt damit einen „brillanten Satiriker, einen ebenso heiteren wie bösen Beobachter politischer Phänomene und Phantome“, teilte der Zeit-Verlag am Freitag in Hamburg mit.

„Ob Bartel sich der Traditionsoffensive der Bundeswehr annimmt oder dem deutschen Fetisch Auto: Seine subtilen Grotesken, zum größten Teil für die Berliner taz verfasst, steigern die Absurditäten unseres politischen und gesellschaftlichen Alltags fröhlich ins Monströse“, hieß es.

Bartel, geboren 1973 in Bonn, hat sich auch als Romanautor („Betreutes Wohnen“, Ullstein Verlag) und Poetry-Slammer einen Namen gemacht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

New York. Das „Fegefeuer der Eitelkeiten“ brachte Tom Wolfe literarischen Weltruhm. Mitte Mai starb der Autor. Die New Yorker Stadtbibliothek ehrt ihn nun posthum mit einer kleinen Ausstellung - denn die Überbleibsel seines Lebens werden dort verwahrt.mehr...