Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Aue und Dresden zittern nach 0:0 weiter um Klassenverbleib

Aue. Die beiden sächsischen Traditionsclubs FC Erzgebirge Aue und SG Dynamo Dresden müssen bis zum letzten Spieltag um den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga zittern.

Aue und Dresden zittern nach 0:0 weiter um Klassenverbleib

Aues Fabian Kalig (r) gewinnt das Kopfball-Duell gegen Dresdens Pascal Testroet (l). Foto: Sebastian Kahnert

Im brisanten 90. Derby konnte Aue vor 16.000 Zuschauern im ausverkauften Erzgebirgsstadion den Heimvorteil nicht nutzen, das 0:0 war für beide Teams zu wenig. Die zuvor dreimal in Serie geschlagenen Auer haben als Tabellen-15. nur einen Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, die auf Rang 13 abgerutschten Dresdner zwei. Aue reist am letzten Spieltag zu den ebenfalls noch abstiegsbedrohten Darmstädtern, Dynamo empfängt den geretteten 1. FC Union Berlin.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fürth. Julian Green wechselt nach einem Leihgeschäft dauerhaft vom VfB Stuttgart zur SpVgg Greuther Fürth. Der US-Stürmer unterschrieb beim fränkischen Zweitligisten einen Zweijahresvertrag, wie bekanntgegeben wurde.mehr...

Berlin. Fußball-Zweitligist Union Berlin hat Torwart Rafal Gikiewicz von Erstligaclub SC Freiburg verpflichtet. Der 30 Jahre alte Pole erhält bei dem Hauptstadt-Team einen Vertrag bis Sommer 2020, wie Union mitteilte.mehr...