Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Audi A6 im Sommer auch wieder als Avant

Ingolstadt. Die Kombis von Audi sind beliebt. Deshalb steht auch schon der neue A6 Avant in den Startlöchern. Der Kofferraum bietet ein Volumen von 565 Litern.

Audi A6 im Sommer auch wieder als Avant

Ab Sommer verkauft Audi seinen A6 auch wieder als Kombi Avant. Foto: Audi AG

Audi schließt den Generationswechsel am oberen Ende der Modellpalette mit der Premiere des neuen A6 Avant ab. Der Kombi folgt auf den A7 Sportback und die A6 Limousine und kommt im Sommer in den Handel, teilte der Hersteller mit.

In der neuen Auflage 4,94 Meter lang, bietet der Kofferraum hinter der serienmäßig elektrischen und optional von einem Bewegungssensor gesteuerten Heckklappe 565 Liter. Er kann laut Audi durch Umklappen der dreigeteilten Rückbank auf 1680 Liter erweitert werden.

Zum Start gibt es den Kombi mit drei V6-Motoren mit drei Litern Hubraum, die alle serienmäßig mit Allradantrieb vorfahren, und einem 2,0 Liter großen Vierzylinder. Der vorerst einzige Benziner ist ein Sechszylinder mit 250 kW/340 PS. Bei den Dieseln gibt es den V6-Motor mit 170 kW/231 PS oder 210 kW/286 PS und den Vierzylinder mit 150 kW/204 PS.

Alle Motoren fahren laut mit Mild-Hybrid-Technik, die bei den Sechszylindern einen neuen Startergenerator mit 48-Volt-Technik nutzt. Weil der besser rekuperiert und häufiger die Start-Stopp-Automatik ermöglicht, stellt Audi im Alltagsbetrieb einen Verbrauchsvorteil von bis zu 0,7 Litern in Aussicht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Sommer, Sonne, Sonnenschein: So schön gutes Wetter auch ist - wenn Fahrer am Steuer sitzen, können Sonnenstrahlen blenden. Das ist nicht nur nervig, sondern kann im Straßenverkehr auch gefährlich werden. Eine Sonnenbrille kann helfen - wenn Fahrer ein paar Dinge beachten.mehr...

Frankfurt/Main. Bei hohen Temperaturen heizt sich der Innenraum eines Autos auf. Die Klimaanlage kann in solchen Situationen helfen. Doch wer es mit der Kühlung übertreibt, riskiert eine Erkältung.mehr...

München. Auf deutschen Straßen geht es nicht immer gentlemanlike zu. So kommt es vor, dass sich Verkehrsteilnehmer beleidigen, bedrängen oder ausbremsen. Ein solches Verhalten verstößt zwar gegen die Straßenverkehrsordnung, ist aber kein Beweis für eine fehlende Fahreignung.mehr...