Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aktivisten: Russische Angriffe in Südsyrien

,

Damaskus

, 24.06.2018

Russlands Luftwaffe hat nach Angaben von Aktivisten erstmals seit rund einem Jahr die Provinz Daraa im Süden des Bürgerkriegslands Syrien bombardiert. Es seien mehr als 25 Angriffe gegen von Rebellen kontrollierte Orte geflogen worden, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Angaben über Opfer oder Schäden lagen zunächst nicht vor. Russland als wichtiger Verbündeter der syrischen Regierung, die USA und Jordanien hatten sich im Juli vergangenen Jahres auf eine so genannte Deeskalationszone in Daraa geeinigt.

Schlagworte: