Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viele Ideen für Ostern und den Frühling

Ahauser Ostermarkt trotzt dem Ostwind

Der Ostermarkt weckte viele Frühlingsgefühle trotz des eiskalten Ostwindes. Besucher und die Händler nahmen das frostige Klima von der guten Seite.

von Stefan Hubbeling

Ahaus

, 18.03.2018
Viele Ideen für Ostern und den Frühling

Musik, Gebäck und Augenschmaus wärmten die vielen Besucher des Ostermarktes am Sonntag. © Stefan Hubbeling

Eisiger Wind konnte die Besucher nicht bremsen. Der Ostermarkt am Sonntag war sehr gut besucht. In der Innenstadt bummelten tausende Besucher, die sich neue dekorative Anregungen und Produkte für das bevorstehende Osterfest mitnahmen.

Ab 11 Uhr wurden die Stände eröffnet. Ob Pflanzen für den Garten oder Tischschmuck für das Wohnzimmer – in der Ahauser Innenstadt kam jeder interessierte Besucher auf seine Kosten. Die große Auswahl erstreckte sich zwischen österlichen Dekorationen aus Holz über Metall bis hin zu textilen Materialien.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ostermarkt Ahaus 2018

18.03.2018
/
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
© Stefan Grothues
© Stefan Grothues
© Stefan Grothues
© Stefan Grothues
© Stefan Grothues
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Warm eingepackt waren die zahlreichen Besucher des Ostermarkts am Sonntag in der Ahauser Innenstadt. Dort gab es viel zu sehen und erleben, das bei eisigem Ostwind auf den Frühling einstimmte.© Stefan Hubbeling
Neben den schönen Dingen, rund um das Osterfest präsentierten auch einige Stände verschiedenste Schmuckartikel. Dass dieses Angebot vornehmlich von den Frauen wahrgenommen wurde, versteht sich von selbst. Für die Männer gab es Stände, die sich mit Renovierungsartikeln rund um das Haus präsentierten. Autohändler stellten rund um die Kirche ihre neuesten Modelle aus.

Mode und mehr

Auch die Geschäfte der Einzelhändler hatten ihre Pforten geöffnet. So wurde die Frühjahrsmode an den Kleiderständen von so manchen Passanten interessiert begutachtet. Von Damen- und Herrenhosen über die Oberbekleidung bis hin zu den Schuhen hatten die Geschäfte alles für den Besucher ausgestellt. So konnte sich mancher interessierte Bürger ein Bild über die neueste Frühjahrskollektion machen.

„Es hängt ja schon wieder eine Menge neuer Kleidung aus“, erkannte die Ahauserin Sandra Bröcker und visierte schon den nächsten Kleiderständer an, während ihr Mann Hermann sich einem Werkzeugsstand zuwandte. Mit Waffeln und Kuchen warteten die Ahauser Bäcker an ihren Ständen auf. „Ich bin hier schon seit 10 Uhr und es läuft fantastisch“, berichtete Andreas Lage, Bäcker von der Kiepenkerl-Bäckerei, und legt einem Kunden Berliner in die Papiertüte. „Es ist zwar ein bisschen windig, aber ich stehe hier an meinen Standort noch ein bisschen in der Sonne“, sagte der Bäcker und drehte sich dabei genüsslich in die Sonnenstrahlen. „Und was ist schöner, als den Leuten etwas Süßes mit auf den Weg zu geben!“.

„Gegen die Kälte kann man sich anziehen“

Neben den Backwaren waren natürlich auch Stände mit herzhaften Schlemmereien mit von der Partie. Ob Popcorn, Zuckerwatte oder andere Leckereien – alles war vorhanden. Dass da die Cafés nicht hintenan stehen wollten, war natürlich logisch. Ein großes Angebot an warmen Getränken und Kuchen wurde den Gästen im Warmen geboten.

Die Alstätter Jürgen und Andrea Ostendorf schlenderten gerade aus einem Geschäft. „Es ist zwar kalt draußen, aber trotzdem haben wir eine gesunde Luft. Gegen die Kälte kann man sich anziehen, und ab und zu guckt ja auch noch die Sonne zwischen den Wolken durch“, sagte Jürgen Ostendorf. So war es für die beiden klar, dass sie sich den Ostermarkt nicht entgehen lassen – so wie die vielen anderen Besucher.

Somit war der Ostermarkt trotz des winterlichen Wetters ein großer Erfolg für die Markt- und Einzelhändler. Nachdem die Ahauser sich für die Feiertage gerüstet haben, kann nun das Osterfest kommen.

Lesen Sie jetzt