Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

A-Liga-Überblick: Yeni siegt 3:0 gegen Frohlinde - Henrichenburg fällt aus

HENRICHENBURG Die Partie des TuS Henrichenburg gegen die SV Herta Recklinghausen musste am achten Spieltag der Fußball-Kreisliga A Ost kurzfristig abgesagt werden. Aufgrund des Dauerregens war der Platz des Gastgebers Recklinghausen nicht bespielbar. Derweil besiegte Yeni den FC Frohlinde mit 3:0. Victoria und Schwerin II unterlagen. Der Überblick.

von Von Moritz Süß und Christian Püls

, 05.10.2008
A-Liga-Überblick: Yeni siegt 3:0 gegen Frohlinde - Henrichenburg fällt aus

Brahim Agriffou brachte den SV Dingen mit 1:0 in Führung, doch am Ende unterlag die Mannschaft mit 2:6.

Ein Termin für das Nachholspiel in Henrichenburg steht jedoch noch nicht fest, war von TuS-Pressewart Dirk Korfmann zu hören. Die Henrichenburger stehen derzeit mit sechs Punkten und einem Zähler Vorsprung auf Genclik Spor Recklinghausen auf Platz zwölf in der Tabelle. Denn Yeni siegte 3:0 gegen einen FC Frohlinde ohne die „nötige Durchschlagskraft nach vorne“ (FC Frohlindes Trainer Udo Drees).ASC Leone - Spvg Schwerin II 5:1 (3:0) Mit einem 0:3 ging es in die Halbzeit, in der zweiten Hälfte gab es aber immerhin einen Funken Hoffnung für die Elf von Spvg-Coach Peter Wach. Patrick Synovzik traf zum 1:3 (60.). Auch Marcel Struckmeyer und Ahmet Demiyürek brachten den Gastgeber oftmals ins Schwitzen. Dennoch sollte es für den Anschlusstreffer einfach nicht reichen. Zehn Minuten später trafen die Gäste zum 4:1. Das 1:5 fiel in der 80. Minute. Wach: „Wir haben zu viele Fehlpässe gemacht und die haben darauf ihre Konter gut ausgespielt.“SG Herne - SV Dingen 6:2 (4:2) Trotz zweimaliger Führung stand der SVD (11.) am Ende mit leeren Händen da. Brahim Agriffou (7.) und Marc-André Gick (21.) hatten ihre Farben mit 1:0 bzw. 2:1 in Front gebracht, Herne (5.) gelang aber jeweils postwendend der Ausgleich und erhöhte sogar noch bis zur Pause um zwei Treffer. „Mohammed Ghaoui hatte noch drei Hundertprozentige, es war wirklich mehr drin heute“, so SVD-Vorsitzender Klaus Holzner. Feldspieler Murat Iguz, der für die verhinderten Kai Piepenbrink und Yunus Yildiz im Tor stand, machte er keinen Vorwurf.Vict. H´horst - Fortuna Herne 0:3 (0:1) Trotz der 0:3-Niederlage gegen die Fortuna Herne fand Victoria-Coach Christian Franke noch ein paar passende Worte: „Wir haben uns wirklich bemüht und versucht defensiv zu spielen. Fortune ist wirklich eine klasse Mannschaft.“SV Yeni Genclik - FC Frohlinde 3:0 (0:0) Einen „Dreier“ landete der SV Yeni Genlick (12.) gegen seinen Verfolger FC Frohlinde (13.). Nach einer torlosen ersten Halbzeit trafen Kemal Gülem (50.), Sefa Bal (70.) und Mustafa Kateoglu (80.) in der zweiten Hälfte zum 3:0. Yeni-Coach Erkan Gül: „Wir hätten höher gewinnen müssen“. Udo Drees, Trainer beim FC Frohlinde: „Yenis Sieg geht in Ordnung“.SV Holsterhausen - SG Castrop 2:0 (1:0) Auf dem matschigen und mit tiefen Pfützen bedeckten Ascheplatz kamen die Gastgeber aus Holsterhausen (9.) besser zurecht als die Castroper SG (14.). In der 28. Minute kassierten die Europastädter den ersten Gegentreffer, der zweite folgte in der 65. Minute. Der Vorsitzende Björn Klieve hofft weiterhin darauf, dass sein verletzungsgeschwächter Kader endlich zu einer Stammelf werden kann.

Lesen Sie jetzt