Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

2500 Euro Geldstrafe für den SC Paderborn

Paderborn. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den SC Paderborn mit einer Geldstrafe in Höhe von 2500 Euro belegt. Wie der Aufsteiger in die 2. Fußball-Bundesliga am Montag mitteilte, reagierte der Verband damit auf das Fehlverhalten einiger Fans beim Drittliga-Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching am 21. April 2018. Zum Ende der Partie, bei der die Ostwestfalen die Zweitliga-Rückkehr perfekt machten, wurden auf der Süd-Tribüne pyrotechnische Gegenstände gezündet.

2500 Euro Geldstrafe für den SC Paderborn

Paderborner Fans entzünden Bengalische Feuer beim Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching am 35. Spieltag. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Der Verein gilt aufgrund ähnlicher Vorfälle beim Auswärtsspiel in Lotte als Wiederholungstäter. Insgesamt musste er in dieser Saison 4500 Euro zahlen. Die Ermittlungen des SCP und der Kreispolizeibehörde Paderborn in dieser Sache halten an.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Der Kölner Dom ist wegen eines verdächtigen Mannes evakuiert worden. Der Mann habe sich auffällig verhalten und sei daraufhin von Polizisten in Gewahrsam genommen worden, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Seine Identität sei noch unklar. Zur Vorsicht werde der Dom nun mit Spürhunden abgesucht.mehr...

Köln. Normalerweise beginnt die Getreideernte erst im Juli. Doch dieses Jahr wird es wohl früher losgehen: Schon kommende Woche werden die Landwirte voraussichtlich mit dem Abernten ihrer Felder beginnen. Die Trockenheit hat das Getreide schneller reifen lassen.mehr...