Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

21 Flüchtlinge auf Bundesstraße in Bayern ausgesetzt

Sulzbach-Rosenberg.

Auf einer Bundesstraße in Neukirchen haben unbekannte Schlepper 21 Flüchtlinge aus dem Iran, dem Irak und Afghanistan ausgesetzt. Wie die Polizei am Morgen mitteilte, waren darunter auch fünf Kinder im Alter zwischen zwei und sieben Jahren. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Menschen nach einer mehrtägigen Reise auf der Ladefläche eines Lastwagens erst kurz vor der Alarmierung der Polizei am Fahrbahnrand abgesetzt worden waren. Die Polizei fahndet nun nach dem Lastwagen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen haben Einbrecher in einem Streichelzoo in Berlin-Neukölln ein Tier geschlachtet - diesmal eine Angora-Ziege. Weil ein Zeuge am Sonntagabend Tierschreie hörte und die Polizei rief, erwischten Beamte zwei Tatverdächtige. Einer der Männer hatte ein blutverschmiertes Messer bei sich, in der Nähe lag ein Rucksack mit einem Ziegenbein und blutverschmierten Handschuhen. In einem Gehege des Streichelzoos im Volkspark Hasenheide entdeckten die Polizisten die Ziege mit durchtrennter Kehle und abgetrenntem Bein.mehr...

Bamberg. Basketball-Meister Brose Bamberg hat sich von Trainer Andrea Trinchieri getrennt. „Andrea Trinchieri hat in den letzten drei Jahren sehr viel für den Bamberger Basketball getan. Nach dem schlechten Jahr 2014 hat er uns in die Erfolgsspur zurückgeführt. Dafür sind wir ihm sehr dankbar“, sagte der Geschäftsführer des Bundesligisten, Rolf Beyer, einer Pressemitteilung zufolge. Co-Trainer Ilias Kantzouris solle zunächst das Team betreuen. Trinchieri hatte sich zuvor bereits via Twitter vom Club verabschiedet.mehr...

Bamberg. Basketball-Meister Brose Bamberg und sein langjähriger Trainer Andrea Trinchieri gehen offenbar getrennte Wege. Der Italiener teilte via Twitter mit: „Es war eine gute Zeit, Dankbarkeit geht an alle, die das möglich gemacht haben, viel Glück!!“ Vom Club gab es zu dem Vorgang zunächst keine Stellungnahme. Trinchieri war seit 2014 Trainer bei den Franken und feierte in der Zeit zahlreiche Erfolge mit dem Bundesligisten. Bamberg wurde mit ihm unter anderem dreimal Meister und einmal Pokalsieger. In der aktuellen Saison schwächelte der Club jedoch.mehr...