Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

18-Jähriger flieht vor Zoll: Massenkarambolage

Ein 18-Jähriger ohne Führerschein hat bei einer Flucht vor dem Zoll eine Massenkarambolage auf der A2 ausgelöst. Der Flüchtige, ein Zollfahnder und drei weitere Menschen wurden schwer verletzt, wie die Polizei Münster am Montagabend mitteilte.

,

Recklinghausen

, 18.06.2018

Die Zöllner hätten den Fahrer mehrmals vergeblich zum Halten aufgefordert. Stattdessen trat der 18-Jährige aufs Gas. Wenig später übersah er bei Recklinghausen eine Dauerbaustelle und prallte in das Stauende - so wie auch das Zollfahrzeug.

Bei dem Zusammenprall wurden insgesamt fünf Fahrzeuge beschädigt. Weil die Beamten an der Fahrtüchtigkeit des jungen Mannes zweifelten, wurde ihm Blut entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Die Autobahn blieb bis in den Abend voll gesperrt.