Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

LSV im Nachholspiel gegen die TSG Dülmen

Zweites Pflichtspiel des Jahres

Lippramsdorf Nachdem am vergangenen Sonntag der Start in Rückrunde für den SV Lippramsdorf gegen den VfB Hüls ein voller Erfolg war (4:2), kommt am Donnerstag um 19 Uhr mit der TSG Dülmen das nächste Spitzenteam zum Nachholspiel an die Jahnstraße.

Zweites Pflichtspiel des Jahres

Lippramsdorfs Torjäger Henrik Kleinefeld (l.) traf am Wochenende gegen den VfB Hüls drei Mal. Foto: Manfred_Rimkus

Bezirksliga 11

Lippramsdorf - Dülmen

Die TSG konnte vergangenen Spieltag nicht überzeugen. Einen Großteil der 90 Minuten musste sie mit zehn Mann überstehen und war am Ende froh, einen Punkt aus Wulfen mitgenommen zu haben.

Dülmens Trainer Markus Fischer kann einige Gründe nennen, warum es in Wulfen nicht zu mehr gereicht hat. „Besonders haben wir es nicht geschafft, das Spiel an uns zu reißen und unsere Qualität auf den Platz zu bringen.“ Die Gelb-Rote Karte für Christian Korte (18. Minute) und die Rote Karte in der Nachspielzeit für Lucas Kettelake sind besonders ärgerlich für den Trainer, weil er auch ohne sie schon personelle Engpässe zu verkraften hat. „Wir müssen schauen, dass wir eine schlagfertige Truppe auf den Platz bekommen und in Lippramsdorf mit einer anderen Spielstärke aufwarten“, sagt er.

Lippramsdorfs Trainer Michael Hellekamp wünscht sich gegen die spielstarken Dülmener wiederum eine taktisch disziplinierte Leistung. Seine Ergänzungsspieler haben die Lücken der verletzten Spieler nahtlos geschlossen. „Ich erwarte eine ähnliche Begegnung wie am Sonntag“, sagt Hellekamp. „Unsere Abwehr muss bei den außergewöhnlich guten Spielern wie Torjäger Alexander Kock absolut wach sein.“


Anstoß: Donnerstag, 19 Uhr, Jahnstraße 20, Haltern

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach dem TuS-Sieg gegen Brünninghausen

Haltern verdient sich drei freie Tage

Haltern Nach dem 3:2-Erfolg über den FC Brünninghausen hat Halterns Trainer Magnus Niemöller seinem Team drei freie Tage gewährt. Der Schlüssel zum Sieg war die zweite Halbzeit. „Ein echter Krimi“, sagt Niemöller.mehr...

LSV will Schmach vergessen machen

TuS II hadert mit der Torausbeute

Lippramsdorf/Haltern Nach der schwachen Leistung am Donnerstagabend gegen Adler Buldern empfängt der SV Lippramsdorf am Sonntag mit dem SuS Stadtlohn II das nächste abstiegsgefährdete Team aus der Fußball-Bezirksliga 11. Der TuS II offenbarte bei der knappen Niederlage in Deuten wieder alte Schwächen, in dem einige Chancen liegen gelassen wurden. Am Sonntag reisen die Halterner zum abstiegsbedrohten SV Gescher.mehr...

HSC gastiert beim FC Schalke 04

Haltern will den Spitzenreiter ärgern

Haltern Auf die Verbandsliga-Handballer des HSC Haltern-Sythen wartet am Samstagabend das Duell gegen den Tabellenführer Schalke 04. Im Hinspiel verloren die Halterner mit zehn Toren vor heimischer Kulisse (21:31). „Wir haben nichts zu verlieren und gehen locker ins Spiel“, sagt Halterns Trainer Gregor Spiekermann. „Wir wollen Schalke ärgern.“Verbandsligamehr...