Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Haltern II trennt sich 1:1 von Dülmen

Zwei verschiedene Halbzeiten des TuS II

Haltern Tim Gimbel rettete dem TuS Haltern II mit seinem Tor am Sonntag einen Punkt. Sein Team konnte gegen Dülmen nur eine Halbzeit überzeugen.

Zwei verschiedene Halbzeiten des TuS II

Der Torschütze Tim Gimbel (2.v.l.) setzt hier einen Schuss gegen Dülmens Christian Korte an. Foto: Patzke

Das Duell in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem TuS Haltern II und der TSG Dülmen hatte am Sonntag zwei grundverschiedene Halbzeiten. Während die Gäste den ersten Abschnitt klar dominierten und verdient führten, gingen die zweiten 45 Minuten an die Hausherren.

Bezirksliga 11

TuS II - TSG Dülmen

1:1 (0:1)

Bei herrlichem Sonnenschein durften beide Mannschaften die Partie auf dem Hauptplatz auf Rasen spielen. Der Tabellenvierte aus Dülmen hat noch berechtigte Chancen auf den Relegationsplatz und so begann die TSG auch das Spiel. Eine gut formierte Abwehr sorgte dafür, dass sich Haltern kaum Torchancen erarbeiten konnte. Auf der anderen Seite schafften die Dülmener Stürmer reichlich Verwirrung in der TuS-Abwehr. Wie in der 9. Minute, als der schnelle Alexander Koch steil geschickt wurde und seine Flanke von Christian Korte volley aus der Luft ins linke Eck gedonnert wurde.

Es folgten weitere Fehler in der Hintermannschaft der Gastgeber. Lukas Kettelake (22.) und (39.) hätte zweimal seine Elf höher in Führung bringen müssen. Bei der letzten Chance kam der Pass direkt von Halterns Marian Göcke. So hatten die Hausherren Glück, dass es nur mit einem 0:1 in die Pause ging.

Doppelwechsel

Zum zweiten Durchgang wechselte das Trainergespann Tim Abendroth für den ungewohnt unsicheren Christoph Goos ein und Tim Gimbel ersetzte Jonah Sandkühler. Das sollte sich positiv auswirken, denn besonders Gimbel war im Strafraum gefährlich. Auch Tobias Becker agierte fortan selbstbewusster und wartete mit gefährlichen Torschüssen auf.

Einen seiner Schüsse konnte Torhüter Markus Sylla nur abklatschen lassen (69.) und Tim Gimbel war mit dem Kopf zur Stelle – 1:1. Wenig später war wieder Gimbel in aussichtsreicher Position, diesmal verstolperte er den Ball. In dieser Phase hatten die Gäste großes Glück, dass sie noch im Spiel waren. So richtig gefährlich wurde es vor dem Kasten von Leonhard Backmann-Stockhofe nicht mehr. Tim Gimbel und Julian Göcke vergaben noch weitere Möglichkeiten.

TuS: Backmann-Stockhofe, Thiemann, M. Göcke, Goos (46. T. Abendroth), Becker, Sandkühler (46. Gimbel), Quinkenstein, J. Göcke, Anhuth (83. Fabisiak), Keller, Brinkert.
Tore: 0:1 Korte (24.), 1:1 Gimbel (69.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Halterner mit Defekt und Sturz

Gebrauchter Tag für Schulte-Lünzum

Haltern Die Form bei Halterns Mountainbikefahrer Markus Schulte-Lünzum stimmte vor dem zweiten Weltcuprennen am Sonntag in Albstadt. Doch bereits am Start musste er alle Fahrer passieren lassen –ein gebrauchter Tag.mehr...