Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wulfen trifft auf den TVE Barop

BSV will sich mit Heimsieg verabschieden

Am Samstagabend empfangen die Regionalliga-Basketballer des BSV Wulfen den TV Einigkeit Barop zum letzten Heimspiel der Saison.

Wulfen

16.03.2018
Wulfen trifft auf den TVE Barop

Jonas Kleinert (vorne) will auch gegen Barop punkten. Foto: Lücke

2. Regionalliga

BSV Wulfen - TVE Barop

So., 20 Uhr, Wulfener Gesamtschulhalle, 46286 Wulfen

Es war eine Saison, die widriger nicht hätte sein können. Direkt zu Saisonbeginn verletzte sich Connell Crossland, kurz danach Alexander Winck. Und nachdem Crossland wieder fit war und sein Team im ersten Rückrundenspiel gegen Derne mit einer Spitzenleistung zum Sieg führte, wurde er zwischen den Jahren krank und kam nicht mehr auf die Beine. Inzwischen hat er genau wie Peter Marcic den Verein verlassen. Auch Marcel Gorontzi wird die Saison nicht zu Ende spielen, er hat Probleme mit dem Knie.

Dazu kommen diverse kleine Blessuren und die allgemeine Grippewelle. Trotzdem will der BSV seine Chancen auf den fünften Tabellenplatz aufrecht erhalten. Wichtig für Wulfen werde es sein, sich von der Manndeckung der Gäste nicht nervös werden zu lassen. Das junge Wulfener Team hat in der Saison allerdings viel Erfahrung gesammelt und gerade die U22-Spieler wissen mittlerweile zu überzeugen. Das schätzen der Verein und die Fans, weshalb ein wenig Wehmut dabei ist, dass die Saison sich dem Ende neigt.

Ungewiss ist noch der Einsatz von Alexander Winck und Jonas Kleinert, die nur eingeschränkt trainieren konnten. Einige Spieler werden zuvor bei der Reserve des BSV im Einsatz sein. Für die geht es gegen Schalke III um den Nichtabstieg. Anwurf ist um 18 Uhr. Erst danach wissen die Wulfener, wer endgültig im Kader steht.