Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wird am Hagen der Herbstmeister gekürt?

09.11.2007

Wird am Hagen der Herbstmeister gekürt?

<p>Marcel Radmacher fehlt der Erler Eintracht. Pieper</p>

Der "Knaller" findet am Sonntag in Lembeck statt. Dort wird möglicherweise die Halbzeitmeisterschaft entschieden. Das ist dann der Fall, wenn Tabellenführer Westfalia beim SV Schwarz-Weiß gewinnt.

Kreisliga A Borken

SV Lembeck - W. Groß-Reken

Bei den Hausherren hofft man auf gutes Wetter und entsprechend guten Besuch. Trainer Jürgen Klatt hat sich zum Ziel gesetzt, den Tabellenführer abzulösen. Dazu ist ein Sieg Pflicht. Gegen Westfalia Reken hat der SVL in dieser Saison bereits zwei Begegnungen ausgetragen. Dabei ging das Pokalspiel verloren, beim Dankbar-Cup in Heiden sprang ein Sieg heraus. Klatt hat viel Respekt vor dem Gegner, der eine tolle Serie hingelegt hat, die aber in Lembeck enden soll.

Eintracht Erle - SV Burlo

"Wir müssen auf eigenem Platz punkten", gibt Jörg Dieckmann als Parole heraus. Der Erler Trainer kann den Bezirksliga-Absteiger schwer einschätzen. Aber wenn seine Truppe ähnlich engagiert wie gegen Raesfeld spielt, dürfte für sie mindestens ein Unentschieden machbar sein. Verzichten müssen die Erler weiterhin auf Marcel Radmacher und Thomas Rohlof. Ob Hendrik Fundermann wieder spielen kann, ist noch offen.

TSV Raesfeld - VfL Ramsdorf

Für den TSV Raesfeld zählen nach den Punktverlusten in den letzten Spielen nur noch Siege. Weitere Punktverluste kann sich der TSV nicht mehr erlauben, wenn man noch im Kampf um den Titel mitmischen will. Der Kader von Peter Ellermann ist mit 13 Spielern einfach zu dünn und er kann nur hoffen, dass sich niemand verletzt. Die Stimmung innerhalb der Truppe ist gut. Eine gute Grundlage also für einen Sieg.

FC Rhade - Hoxfelder SV

Seit vier Spieltagen ist der FC Rhade nun ohne Sieg. Da kann der Gast eine bessere Bilanz aufweisen: Sieben Mal hintereinander ohne Niederlage! Hinzu kommt, dass die Gastgeber ohne Stefan Neerfeld (Studium in München) und Daniel Robert (Langzeitverletzter) auskommen müssen und auch der Einsatz der im letzten Spiel verletzten Matthias Robert und Robin Pfeffer fraglich ist. So gelten die Gäste als Favorit.

Adler Weseke - SC Wulfen

Im Pokalwettbewerb schieden die Wulfener gegen diesen Gegner aus, und auch das letzte Punktespiel haben sie verloren. So haben die Wulfener etwas gut zu machen. Dragi Djurdjevic kann Marco Müller und Markus Overbeck wieder einsetzen, so dass ihm bis auf die Langzeitverletzten der stärkste Kader zur Verfügung steht.

W. Gemen 2 - RW Deuten

Als Pflichtaufgabe sieht Michael Maiß den Auftritt seiner Schützlinge in Gemen an. Die junge Truppe der Gastgeber hat aus den letzten vier Spielen nur einen Punkt geholt und ist damit mächtig in der Tabelle zurück gefallen. Trotzdem stellen die Gemener mit Chris Emmerich den erfolgreichsten Torjäger der Klasse (13), den Marko Baron neutralisieren soll. Die Punkte hat Maiß fest eingeplant.

BW Hülsten - TSV Raesfeld 2

Den ersten Saisonsieg möchte der TSV beim Tabellennachbarn landen. Allerdings hat Rolf Hebisch Personalsorgen. Pascal Ludwig ist gesperrt, außerdem hat der Grippevirus einige Spieler außer Gefecht gesetzt. br

Lesen Sie jetzt