Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Jugendhandball

Weibliche A-Jugend hat das Ticket zur Oberliga gebucht

Schwerte Die weibliche A-Jugend der Ruhr Füchse hat ihre letzte Chance genutzt. Nach Platz zwei auf dem „Quali“-Turnier war die Freude aber nicht ungetrübt.

Weibliche A-Jugend hat das Ticket zur Oberliga gebucht

So jubelte Trainer Jonas Kneer (li.) mit seinen „Ruhr Füchsinnen“ in Riemke, als der Aufstieg in die Oberliga geschafft war. Foto: Ruhr Füchse

Die Mädchen der „Ruhr Füchse“ haben ihre letzte Chance genutzt: In Bochum-Riemke belegte das älteste Kooperationsteam der beiden Schwerter Handballklubs auf einem Viererturnier den zweiten Platz – das reichte, um das Ticket für die Oberliga-Vorrunde zu buchen.

Im ersten Spiel gegen Ausrichter SV Teutonia Riemke ließen die Schützlinge des Trainer-Duos Louis Weinberger und Jonas Kneer keine Zweifel am Sieg aufkommen und gewannen souverän mit 21:11. Es folgte eine unglückliche 14:16-Niederlage gegen die TSG Altenhagen-Heepen, sodass zum Abschluss gegen den HSV Werdohl/Plettenberg ein echtes Endspiel um den Aufstieg auf dem Programm stand. Nach einem ausgeglichenen Start erspielten sich die „Ruhr Füchsinnen“ einen Vorsprung, den sie konsequent zum 21:10-Sieg ausbauten. Die Freude über die wochenlang hart erkämpfte Qualifikation wurde leider etwas dadurch getrübt, dass sich eine Spielerin im letzten Spiel verletzte und ins Krankenhaus musste.

Ruhr Füchse: Alina Golz – Nele Huber, Lisa Albrecht, Lina Benninghoff, Julia Ullrich, Kathi Batschurin, Hannah Kruse, Emma Merkel, Celina Hellwage, Julia Angel, Maria Zeppenfeld, Ana Gläser, Lisa Marie Seuthe, Angelina Gronemeyer.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

66. Ruhrslalom des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte

Vereinswertung geht an KVS

Schwerte Nach der Regatta auf der Ruhr herrscht Zufriedenheit in organisatorischer und sportlicher Hinsicht. Für zwei Schwerter Paddler war der Ruhrslalom jedoch das letzte „Heimspiel“.mehr...

Schwerte Länger als allen Beteiligten lieb war, musste man beim ETuS/DJK Schwerte um den Klassenerhalt bangen. Am Ende aber hat es gereicht. Und für die nächste Saison gibt es schon die ersten Neuzugänge.mehr...