Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LSV will aus Epe etwas mitnehmen

Lippramsdorf will mindestens einen Punkt

Für den SV Lippramsdorf wurde es durch die vielen englischen Wochen eine anstrengende Schlussphase in dieser Bezirksligasaison. Am Ende hat es die Mannschaft, mit allen Ergänzungsspielern, recht erfolgreich geschafft ihren Verein nicht in den Abstiegsstrudel, sondern in die Spitzengruppe der Tabelle zu führen.

Lippramsdorf

von Jürgen Patzke

, 25.05.2018
LSV will aus Epe etwas mitnehmen

Noch ein Spiel trennt den LSV und Trainer Michael Hellekamp von der Sommerpause. Foto: patzke

Bezirksliga 11

Epe - SV Lippramsdorf

Der Gegner am Sonntag, der FC Epe, schaffte nach der Winterpause den Sprung von Platz 14 auf Platz 7. Das drückt sehr gut aus, welcher Geist in dem jungen Team von Spielertrainer Jeroen van der Veen herrscht. „Teamgeist, Selbstvertrauen und Glück haben uns durch die schwierige Zeit geführt. Wir sind immer ruhig geblieben und haben an uns geglaubt, was sich ausgezahlt hat“, sagt der Trainer. Van der Veen verlässt nach fünf Jahren Epe und sucht bei FC Oeding eine neue Herausforderung. Gegen den SV Lippramsdorf möchte er aber gern gewinnen und sie in der Tabelle überholen.

Für Lippramsdorfs Trainer Michael Hellekamp kommt dies gar nicht in Frage. „Wir fahren nicht nach Epe, um dort einen schönen Tag zu verbringen, sondern wir möchten schon etwas mitnehmen“, sagt er. Für seine Mannschaft wäre ein Punktgewinn ein schöner Abschluss der Saison. Anschließend freuen sich alle auf die gemeinsame Fahrt nach Mallorca.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Nienborger Damm, Gronau