Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TuS empfängt den Spitzenreiter

Haltern II gegen den VfB Hüls

Die Blicke der Verfolger FC Marl und RW Deuten gehen am Sonntag interessiert nach Haltern, wo die Zweitvertretung des TuS mit einem Sieg gegen den Spitzenreiter VfB Hüls die Konstellation an der Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga wieder so richtig spannend gestalten kann. Selbst die TSG Dülmen könnte noch in diesen Wettkampf eingreifen.

Haltern

von Jürgen Patzke

, 11.05.2018
TuS empfängt den Spitzenreiter

Julian Göcke (r.) und der TuS II wollen den Tabellenführer ärgern. Foto: Patzke

Bezirksliga

TuS II - VfB Hüls

Beim Hinspiel unter Flutlicht hatten die Halterner mehr vom Spiel, verloren jedoch unglücklich mit 0:1. Mittlerweile ist die Elf der beiden Trainer Daniel Haxter und Tim Abendroth gefestigt und werden Sonntag alles daran setzen, den Gast aus Hüls mit einer Niederlage nach Hause zu schicken. „Wir sind im Augenblick gut drauf, haben keinen Druck und freuen uns auf das Spiel,“ sagt Abendroth. Zwar ist der Kader der Halterner komplett, doch sind sechs Spieler mit vier gelben Karten vorbelastet. Da gilt es vorsichtig zu sein, damit sie in der nächsten Partie nicht fehlen.

„Unsere Spielerdecke ist schon arg dünn geworden,“ sagt der Hülser Trainer Christoph Schlebach. Zuletzt musste der VfB sogar drei Spieler aus der Alten Herren aktivieren, um genug Spieler im Kader zu haben. „Aber sie und die anderen Ergänzungsspieler haben es nicht schlecht gemacht“, lobt Schlebach, „leider ließen wir gegen den Tabellenletzten zwei Punkte liegen. Das wäre ein Matchball gewesen.“ Das will die Elf vom Badeweiher am Sonntag in Haltern nachholen. „Wir sind uns aber der Schwere der Aufgabe bewusst.“