Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Deuten und Wulfen setzen auf Nachbarschaftshilfe

Fußball

Mit zwei Mannschaften, die noch jeden Punkt brauchen, bekommen es am Sonntag die Bezirksligisten aus Deuten und Wulfen zu tun. Beide spielen gegen direkte Konkurrenten des jeweils anderen.

DEUTEN / WULFEN

von Andreas Leistner

, 27.04.2018
Deuten und Wulfen setzen auf Nachbarschaftshilfe

Nico Mueller (r.) und der SV RW Deuten wollen sich für das 2:7 im Hinspiel gegen Buldern revanchieren. Foto: Lücke

Bezirksliga 11

RW Deuten - Adler Buldern

So. 15 Uhr, SA Am Bahndamm, Weseler Str. 327.

Die Adler aus Buldern haben nur einen Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge und werden dementsprechende engagiert auftreten. Für die Deutener wird es aber nicht nur deshalb schwer, die offene Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen, das Buldern mit 7:2 überdeutlich für sich entschied.

Wie in den letzten Spielen ist die Deutener Personallage extrem angespannt. Trainer Frank Frye hatte vor dem Abschlusstraining am Freitag noch eine ganze Reihe dicker Fragezeichen hinter seinen Spielern stehen. Definitiv fehlen werden ihm Jan Pohlmann und Lukas Nolte.

Mit einem Sieg könnten die Rot-Weißen Nachbar Wulfen wichtige Schützenhilfe im Kampf um den Klassenerhalt leisten. Blau-Weiß könnte sich seinerseits mit einem Punktgewinn im Duell mit dem FC Marl revanchieren.

FC Marl - BW Wulfen

So. 15 Uhr, SA Hagenstraße, 45678 Marl.

Beim Tabellenzweiten wollen die Wulfener dieselbe Taktik anwenden, die zuletzt fast auch gegen Tabellenführer VfB Hüls aufgegangen wäre. „Wir werden unser Heil aus einer stabilen Defensive in Kontern suchen“, sagte Wulfens Sportlicher Leiter Christian Maag am Freitag. Allerdings fehlen mit Dominik Pawlak (krank) und Stanislav Ziegler (beruflich verhindert) zwei Akteure, die für diese Spielweise prädestiniert gewesen wären. Auch Andre Brüggemann (verletzt) und Pascal Czapka (gesperrt) können am Sonntag nicht mitwirken.

Der FC Marl kämpft noch um Platz zwei und die Aufstiegs-Relegation. Mit einem 0:2 in Deuten und einem 2:2 gegen Wüllen erlitten die Marler dabei zuletzt aber einige Dämpfer und werden dementsprechend motiviert sein.