Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vor der Pause fand der SVS 2 nicht statt

04.11.2007

Vor der Pause fand der SVS 2 nicht statt

Schermbeck Eine katastrophale erste Halbzeit kostete den SV Schermbeck 2 gestern in Hochlarmark jede Chance auf einen Punktgewinn.

Bezirksliga 12

Pr. Hochlarmark - SVS 2

4:1 (2:0)

"Vor der Pause haben wir nicht stattgefunden", sah SVS-Trainer Jörg Breski (Foto) in den ersten 45 Minuten eine äußerst schwache Vorstellung seines Teams: "Es fehlte alles. Wir hatten kein Zweikampfverhalten und das Passspiel war auch miserabel." Zwei Hochlarmarker Tore - das erste in der 18. Minute durch Handelfmeter, das zweite kurz vor der Pause (43.) - waren die Quittung.

In der Kabine stellte Breski sein Team dann aber neu ein, und tatsächlich kamen die Schermbecker völlig verändert wieder auf den Platz. Schon nach drei Minuten wurde das belohnt. Sven Esper verwandelte einen an Andrew Barisic verschuldeten Foulelfmeter (48.) zum 2:1.

Doch aus dieser günstigen Konstellation konnten die Gäste kein weiteres Kapital schlagen. Wiederum nur drei Minuten später schlief die Schermbecker Innenverteidigung bei einer hohen Flanke und es hieß 3:1 (51.).

Den endgültigen K.o. versetzten die Preußen dem SVS dann in der 65. Minute mit dem 4:1. "Bis dahin hätten wir vielleicht noch die Wende schaffen können, aber mit dem 4:1 war die Sache gelaufen", fasste Jörg Breski die zweite Halbzeit zusammen. Die Ursache für die Niederlage sah er aber eindeutig in der ersten. al

Statistik

SVS 2: Peschke (46. Aydin); Köhler, Esper, Schwering, Amagejkay (60. Bartmann), Jansen, Samhal, Hennig, Pat. Herzog, Kzonszek (75. Mehmeti), Barisic.

Tore: 1:0 (18., Handelfmeter); 2:0 (43.); 2:1 Esper (48., Foulelfmeter); 3:1 (51.); 4:1 (65.).

Lesen Sie jetzt