Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfL-Damen probten Varianten

18.11.2007

Dorsten / Rhade Positiv konnten die Frauen des VfL Rot-Weiß Dorsten ihr Punktekonto durch einen Sieg über den VfL Bochum wieder gestalten.

Bezirksliga 5 Frauen

Dorsten - VfL Bochum 34:13

Nur wenig Widerstand hatten die Frauen des VfL Rot-Weiß Dorsten gegen den VfL Bochum zu brechen. Damit bot sich Trainer Hartmut Reckelkamm eine günstige Gelegenheit verschiedene Varianten auszuprobieren. Die wurden zum Teil hervorragend gelöst, so dass der Gast kein Bein an den Boden bekam. Mit dem 16:6-Halbzeitstand waren die Bochumerinnen eigentlich schon gut bedient.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielverlauf nicht viel. Dorsten spielte vor allen Dingen in der Abwehr aggressiv und fing damit manchen Angriff der Gäste vorzeitig ab. Der Trainer war am Ende voll des Lobes über seine Schützlinge, die endlich einmal die Gunst der Stunde nutzten. Damit

VfL: Brüninghoff, Barczewski; Draxler (5), I. Fries (6), Ruloff (2), Glass (4), Dinter (6), Tewes (3), Rademacher (1), S. Fries (1), Wilms (6).

Kreisklasse ST Frauen

Stadtlohn 2 - HSC Rhade 15:8

Zwei Mal haben die Rhaderinnen in dieser Woche gegen Stadtlohn gespielt. Am Dienstag im Pokalwettbewerb trafen sie in eigener Halle auf die Erstgarnitur (Bezirksliga) und lieferten dabei eine achtbare Vorstellung (13:19) ab. Bei der Zweitvertretung sah das gestern anders aus. Dort konnten sie nur mit sieben Spielerinnen antreten. Offenbar geschwächt von der Hochzeitsfeier bei ihrer Trainerin Barbara Voigt am Vortag fanden sie überhaupt nicht zu ihrem Spiel. So konnten die Gastgeberinnen sich nahezu ungehindert bis zur Pause auf 8:4 absetzen. Gegen den erfahrenen Tabellenführer gelang den Rhaderinnen keine Aufholjagd.

HSC: Heiermann; M. Löchteken, Kleine-Vorholt (2), Dux (2), Schmäing-Gathmann (1), Daum, Pötsch (3),

2. Kreisklasse Industrie Herren

VfL Dorsten - TV Castrop 26:22

Nach sehr gutem Start (7:2) und konzentrierter erster Halbzeit führten die Dorstener 13:9. Nach dem Seitenwechsel zeigte Castrop aber deutlich mehr Schwung als der VfL und ging nach rund 40 Minuten sogar in Führung. Seinen Oldies Hartmut Reckelkamm und Andreas Rumpf hatte es Dorsten zu verdanken, dass die Wende gelang. Der VfL setzte sich wieder auf vier Tore ab und brachte diesen Vorsprung am Ende ohne nennenswerte Probleme über die Zeit.

VfL: Pohl, Schmidt; Boden (6), Reckelkamm (2), Fuchs (1), Uphues (2), Wessels, Wandinger (1), Rauße (7), Viehweger (1), Moyseschewitz.

2. Kreisklasse ST Herren

Coesfeld 3 - HSC Rhade 16:27

Auch ohne Christian Helfenbein behaupteten sich die Rhader beim punktlosen Tabellenletzten ohne großen Aufwand. Zunächst hielt die DJK Coesfeld noch gut mit, so dass der HSC nur zu einer 11:8-Pausenführung kam. Zu viele gut herausgespielte Chancen wurden bis dahin immer wieder leichtfertig vergeben. Danach wurden die Chancen besser genutzt, so dass es am Ende noch deutlich wurde. Mit gelungenen Spielzügen verstanden es die Gäste immer wieder die gegnerische Abwehr auszuhebeln. br

HSC: Kortenhorn; Löchteken (5), L. Venhoff (5), Loick (7), Urbansky (2), Leying (2), Tenk (4), Hofterheide (2).