Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verhindert Raesfeld Groß-Rekens Herbstmeistertitel?

16.11.2007

Am letzten Spieltag der Hinrunde fällt die Entscheidung über die Herbstmeisterschaft. Die Groß-Reken hat zwei zurzeit Punkte Vorsprung, allerdings heißt der Gegner TSV Raesfeld.

Kreisliga A Borken

SC Wulfen - FC Rhade

Sieben Siege in Folge mit einem Torverhältnis von 17:2 bedeuten eine eindrucksvolle Bilanz des SC Blau-Weiß Wulfen. Natürlich möchte Dragi Djurdjevic diese Serie fortsetzen. Doch der Trainer weiß, dass Lokalderbys ihre eigenen Gesetze haben. Er muss auf seinen privat verhinderten Abwehrorganisator Harry Schulze verzichten.

Eine negative Serie - sechs Spiele ohne Sieg - hat der FC Rhade hingelegt. Doch Geschäftsführer Jörg Sothmann macht in Optimismus: "Aus den letzten vier Spielen in Wulfen nahmen wir drei Mal einen Punkt mit". Fehlen wird der verletzte Neuzugang Aki Winkel.

RW Deuten - Adler Weseke

Nach dem starken Auftritt bei Westfalia Gemen 2 ist man im Lager der Rot-Weißen guter Dinge. Das Spiel gegen Adler Weseke wird zwar kein Selbstläufer, doch die Deutener wollen und können sich keinen Fehltritt mehr leisten und werden mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen. Das hofft jedenfalls Michael Maiß, der allerdings einige Personalsorgen hat. Hinter Jonas von Gostomski (Grippe) und Stanley Stadler (Knie) stehen Fragezeichen, Manndecker Jan Dumpe fehlt definitiv.

Raesfeld 2 - SuS Hochmoor

Mit Philipp Holzschlag, Christian Welsing, Pascal Ludwig, Ralf und Frank Freitag fehlen Rolf Hebisch am Sonntag gleich fünf Stammspieler. Somit heißt die Parole für den Trainer nur "Schadensbegrenzung".

SV Hoxfeld - SV Lembeck

Noch ungeschlagen ist der SV Hoxfeld in dieser Saison auf dem berüchtigten Kaninchenberg. Diese Serie möchte Jürgen Klatt durchbrechen. Seine Mannschaft hat auswärts immer stark aufgetrumpft. Das soll sich am Sonntag nicht ändern. Fraglich ist noch der Einsatz der angeschlagenen Björn Neumann, Steffen Rekers und Stefan Schwenk.

Westf. Reken - TSV Raesfeld

Die Mannschaft des TSV stellt sich mittlerweile allein auf. Nach den Langzeitverletzten Felix Voß und Tim Pohlmann fällt nun auch noch Jens Pohlmann aus, der sich am letzten Sonntag das Knie verdreht hat. Schlechte Rahmenbedingungen also für Trainer Peter Ellermann, der trotzdem den Kopf nicht hängen lässt. Er ist davon überzeugt, dass seine 12 Aufrechten kämpferisch alles geben werden und sich fest vorgenommen haben, den Tabellenführer zu ärgern.

VfL Ramsdorf - Eintr. Erle

"Wir möchten aus Ramsdorf nicht mit leeren Händen zurück kehren" hat sich Jörg Dieckmann zum Ziel gesetzt. Er erwartet von seiner Mannschaft volle Konzentration über 90 Minuten. Das war am letzten Sonntag bei der 2:3-Niederlage gegen den SV Burlo leider nicht der Fall. Da führten die Erler bis zur 80. Minute noch 2:0. Bis auf Thomas Erwig steht der komplette Kader zur Verfügung. br

Lesen Sie jetzt