Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verdientes Treffen für Nr.3 in Haltern bei einem Wilddieb

Lavesum Auf eine erfolgreiche Saison blicken die Fußballer der DJK BW Lavesum zurück, die sich ab dem heutigen Freitag einen Wilddieb ausgesucht haben zur Saisonabschlussfahrt, ein Lokal im hessisch-sauerländischen Willingen. Treffen ist um 13.45 Uhr am Halterner Bahnhof.

Die Zweitvertretung schaffte gegen Hausdülmen II in einem Entscheidungsspiel als Tabellenzweiter den Aufstieg in die Kreisliga B und A-Liga-Aufsteiger Lavesum I erreichte einen unerwartet starken siebten Platz. Besonders in der Hinrunde spielte die Ecker-Truppe begeisternden Fußball.

Zum zweiten Mal binnen zwei Spielzeiten feierte Lavesum einen Aufsteiger. Ein Erlebnis, das in den letzten beiden Jahren kein anderer Halterner Club feiern konnte.

Lavesum ist damit in der Addition der Klassenzugehörigkeit nach Lippramsdorf und TuS (Bezirksliga und B-Liga) mit einem A- und einem B-Lgisten nun die drittstärkste Halterner Kraft.

Beim A-Ligisten wäre sicherlich ohne die vielen verletzungsbedingten Ausfälle und einige Sperren wegen dummer Disziplinlosigkeiten noch ein wenig mehr drin gewesen. «Aber diese Platzierung als Aufsteiger ist schon toll», findet nicht nur Trainer Michael Ecker (Foto).

Bilanz und Aufstieg der Zweitvertretung sagen eigentlich alles - vor allem die geringe Anzahl von nur 19 Gegentoren.

Ecker bedauert jedoch, dass Mike Domborwicz aus schulischen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Die Entscheidung über einen Nachfolger steht noch aus.

Dass die Luft für beide Teams im nächsten Spieljahr dünner wird, ist allen klar. «Wir wollten diese Herausforderungen und stellen uns diesen gerne. Auch wenn wir sicherlich im Angriff gerne noch die ein oder andere Verstärkung gehabt hätten - in Lavesum sind tolle Jungs mit viel Talent und Ehrgeiz. WDr

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Der kommende HSC-Trainer Gerard Siggemann im Interview

„Kenne Haltern als seriösen Verein“

Haltern Gerard Siggemann übernimmt zur kommenden Saison den Trainerposten beim HSC Haltern-Sythen. Einen freien und entscheidungsorientierten Handball will der 39-Jährige dann spielen lassen. Doch vorerst will er Mannschaft und Trainer in Ruhe arbeiten lassen. mehr...

TuS-Torhüter Rafael Hester vom Pech verfolgt

Verletzt ausgewechselt im Oberligaduell gegen Gütersloh

Haltern Für Rafael Hester im Tor des TuS Haltern war aus persönlicher Sicht ein durchwachsenes Wochenende. Nach einem halben Eigentor wurde er verletzt ausgewechselt. Eine endgültige Diagnose steht noch aus.mehr...

LIPPRAMSDORF Mit einem 6:2-Sieg über den TV Rhede machte die erste Mannschaft des SV Lippramsdorf am Wochenende in der Bezirksklasse Nord ihr vorzeitiges Meisterstück. Bis gejubelt werden durfte, mussten die Lippramsdorfer allerdings ein hartes Stück Arbeit verrichten.mehr...