Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

U17 steht schon unter Druck

Flaesheim Nichts zu holen gab es für die U17-Verbandsliga-Fußballerinnen von Concordia Flaesheim gegen den Budesliganachwuchs von Heike Rheine.

17.10.2007

Mit 1:3 (0:0) ging die Partie verloren. Wieder musste Trainer Mike Nareyka auf eine Reihe von Stammspielerinnen verletzungsbedingt verzichten.

Von Beginn stand fest, dass der Verlierer der Partie das Schlusslicht stellen und unter Druck geraten würde.

Die Flaesheimerinnen begannen aber gut und erarbeiteten sich ein paar Chancen. Doch die Gäste hatten klare Feldvorteile und mehr Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Doch es blieb bis zur Pause beim torlosen Remis.

In der zweiten Hälfte wollten die Gastgeberinnen gegen die offensiven Rheiner ein Forechecking spielen, doch der Schuss ging mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten nach hinten los. Nur kurze Zeit später erhöhte Heike Rheine auf 0:3.

In den letzten zehn Minuten übernahmen die Flaesheimerinnen die Initiative und kamen durch einen Treffer von Samantha Tatari auf 1:3 heran. Dabei blieb es.

"Wir müssen Ruhe bewahren. Noch ist alles möglich, auch am Samstag in Wattenscheid beim Tabellenführer. In dieser Liga kann jeder jeden schlagen", hofft Nareyka auf Besserung..

U17: Stockhofe, Knüfer, Schleising, Czora, Ricken, Plaumann, Berkels, Keck, Palacek, Noffke, Meilenbrock, Hüser, Radeler, Tatari.

Herford - Wattenscheid 3:3

Lütgend. - Bielefeld 3:0

Flaesheim - Rheine 1:3

1. Wattenscheid 11:4 13

2. Gütersloh 2000 11:2 9

3. Herford 15:7 7

4. Heike Rheine 6:4 6

5. Lütgendortmund 10:9 6

6. 1. FFC RE 6:8 6

7. Arm. Bielefeld 6:15 4

8. Flaesheim 5:21 1

Lesen Sie jetzt