Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Testspiele

TuS II mit Niederlage – LSV gewinnt glücklich

Haltern/Lippramsdorf Der TuS Haltern II musste sich im Test gegen Coesfeld geschlagen geben. Lippramsdorf hingegen profitierte von einer guten Anfangfsphase.

TuS II mit Niederlage – LSV gewinnt glücklich

Patrick Brinkert (r.) und Nils Fabisiak (l.) mussten sich mit dem TuS Haltern II geschlagen geben. Foto: Patzke

Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Haltern haben ihr Testspiel am Samstag gegen Coesfeld verloren (0:2).

TuS - Coesfeld 0:2

Auf dieses Freundschaftsspiel hatte sich Halterns Spielertrainer Tim Abendroth gefreut, mit dem Schlusslicht der Landesliga aus Coesfeld hatte sein Team einen echten Prüfstein. Die Halterner allerdings mussten auf sechs Leistungsträger verzichten.

Im ersten Spielabschnitt blieb die Begegnung torlos. Nils Fabisiak und Christoph Goos hatten bereits kurz nach Spielbeginn Möglichkeiten zur Führung. Lukas Pillmann scheiterte vor der Halbzeit an Coesfelds Torhüter Jannik Rafael. Auch die Gäste ließen in Personen von Marius Borgert und Dusan Temelkov ihre Chancen zunächst ungenutzt.

Kurz nach dem Seitenwechsel bediente Borgert seinen Nebenspieler Tobias Hüwe, der das Leder unter die Latte donnerte zur Führung (49.). Obwohl der TuS sich bemühte, geordneter ins Aufbauspiel zu kommen, wurde immer deutlicher, dass die Anspielpartner in den vorderen Reihen fehlten. Nach 68 Minuten wurde Coesfelds Borgert freigespielt und ließ Leonhard Backmann-Stockhofe im Tor des TuS keine Chance.

TuS II: Backmann-Stock. - Goos, Fabisiak, Frasheri, Pillmann (64. Knoblich), Sandkühler (52. Abendroth), Quinkenstein, Anhuth (46. Haak), Pagels, Keller, Brinkert
Tore: 0:1 Hüwe (49.), 0:2 Borgert (68.)

Disteln - LSV 1:2

Die Gäste aus Lippramsdorf starteten am Sonntag konzentriert in das Testspiel gegen Disteln und erwischten durch Giacomo Lopez Fernandez einen Traumstart. Er verwertete einen starken Pass in die Tiefe und blieb vor dem Distelner Tor eiskalt (11.). In der Folge erarbeitete sich Vestia Disteln Chancen, konnte diese aber nicht nutzen.

Der Start in die zweite Halbzeit verlief für den LSV gut: Dennis Echterhoff traf nur drei Minuten nach Wiederanpfiff zum 2:0. Doch jetzt verpassten es die Gäste, das 3:0 zu erzielen. In der 88. Spielminute traf Jan-Niklas Lobert zum 1:2. Allerdings fiel der Treffer zu spät. Trainer Michael Hellekamp war mit dem Spielergebnis zufrieden: „Wir sind momentan vom Verletzungspech gebeutelt, vor dem Spiel haben sich drei Spieler abgemeldet. Im Spiel haben wir aus zwei Chancen zwei Tore gemacht und glücklich gewonnen.“

LSV: Arentz, Vierhaus, Schild (10. Hardegen), Echterhoff, Prause ( 65. Springweiler), Kleinefeld, Kalwey (60. Arentz), Wessels, Zernahle, Lopez Fernandez, Wiethoff
Tore: 0:1 Lopez Fernandez (11.), 0:2 Echterhoff (48.), 1:2 Lobert (88.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Der kommende HSC-Trainer Gerard Siggemann im Interview

„Kenne Haltern als seriösen Verein“

Haltern Gerard Siggemann übernimmt zur kommenden Saison den Trainerposten beim HSC Haltern-Sythen. Einen freien und entscheidungsorientierten Handball will der 39-Jährige dann spielen lassen. Doch vorerst will er Mannschaft und Trainer in Ruhe arbeiten lassen. mehr...

TuS-Torhüter Rafael Hester vom Pech verfolgt

Verletzt ausgewechselt im Oberligaduell gegen Gütersloh

Haltern Für Rafael Hester im Tor des TuS Haltern war aus persönlicher Sicht ein durchwachsenes Wochenende. Nach einem halben Eigentor wurde er verletzt ausgewechselt. Eine endgültige Diagnose steht noch aus.mehr...