Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TuS Haltern II geht selbstbewusst in den Saison-Endspurt

Fußball

Nach dem 4:1-Erfolg gegen Mitkonkurrent Dorsten-Hardt II ist das Selbstvertrauen von Tabellenführer TuS Haltern II größer denn je. Verfolger ETuS Haltern hofft auf einen Ausrutscher und bemüht dafür alte Fußballweisheiten. BW Lavesum plagen in der Coesfelder Kreisliga vor dem Spiel gegen Appelhülsen unterdessen heftige Personalsorgen.

von Von Niklas Schenk

, 13.05.2011
TuS Haltern II geht selbstbewusst in den Saison-Endspurt

<p>BW Lavesum will gegen Appelhülsen den fünften Tabellenplatz verteidigen. <p></p> Archiv</p>

Kreisliga A-West RE SG Marl - ETuS Haltern So. 15 Uhr, SA Hervester Str., 45768 Marl. Ausgangslage: Die Gastgeber tragen ihr vorletztes Heimspiel im Dress der SG Marl aus, denn nach der Saison steht die Fusion mit dem VfL Drewer und der Spvg. Marl an. Trainer Tobias Borgers erwartet deshalb motivierte Gastgeber. Die Marler sind ein groß gewachsenes Team, das in der Luft kaum zu bezwingen ist. Da das Spiel auf Asche ausgetragen wird, trainierte der ETuS unter der Woche schon auf dem ungeliebten Belag.Tobias Borgers: "Im Fußball ist alles möglich. Der TuS hat die dicken Brocken jetzt zwar weg, aber ich denke, dass die Entscheidung erst am letzten Spieltag fällt."SuS Hervest - TuS Haltern II So. 15 Uhr, SA Ellerbruch, 46284 Dorsten. Ausgangslage: Mit dem Sieg über Dorsten-Hardt hat die Schemmer-Elf alle Kritiker in die Schranken gewiesen. In den letzten drei Saisonspielen spielt der TuS nun gegen kein Team aus der oberen Tabellenhälfte mehr, muss jedoch zweimal auswärts ran. Ein großer Vorteil für den TuS ist es, dass die erste Mannschaft in der Landesliga nur noch um die Goldene Ananas spielt, sodass einige Spieler an die Reserve abgegeben werden können.Olaf Schemmer: "Wir gucken auf uns, ein möglicher Ausrutscher des ETuS interessiert uns nicht. Wir werden diesen einen Punkt Vorsprung auch mit ins Ziel nehmen. In meinem 18-Mann-Kader haben 14 Spieler schon Bezirksliga oder höher gespielt. Da muss man einfach sagen, dass wir in die Bezirksliga gehören. Wir sind besser als der ETuS und werden Meister!"Kreisliga A COE Lavesum - Arm. Appelhülsen So. 15 Uhr, Sportpark Hohe Mark. Ausgangslage: Die Lavesumer haben in allen Archiven geschaut und festgestell, dass in der Saison 1971/72 schon einmal der vierte Platz am Ende der Saison für die Blau-Weißen heraussprang. Einen "historischen" fünften Platz kann es somit nicht mehr geben. Dennoch wollen die Lavesumer diesen fünften Rang von der TSG Dülmen II zurückerobern. Dies wird ein schwieriges Unterfangen, denn mit Simon Ellenberg und Sebastian Haumann fehlen beide Torhüter berufsbedingt. Daniel Stockhofe, Thomas Gerding und Daniel Robert fallen ebenso aus wie Timo Meusener, Björn Gerding und Alexander Stoffers, die die Meisterfeier des BVB am Sonntag vorziehen.Michael Ecker: "Wir haben versucht, das Spiel zu verlegen, aber Appelhülsen hatte offenbar keine Möglichkeiten. Nun müssen wir ran und egal, ob der vierte Platz nicht mehr möglich ist und ein Großteil des Kader fehlt, wir werden mit einer starken Truppe auflaufen und wollen den fünften Platz noch erreichen." nik

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden