Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trotz Erkältung neuer Lagen-Rekord

14.11.2007

Trotz Erkältung neuer Lagen-Rekord

Haltern Nadine Urbanek Die Halterner Schwimmerin (Foto) sicherte sich mit der Mannschaft der SG Gladbeck den vierten Platz bei der Endrunde in Mülheim und damit den Verbleib in der 2. Bundesliga.

In Siegen fand Anfang November der Vorkampf zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Schwimmen (DMS) in der 2. Bundesliga statt. Bei der DMS werden alle Schwimmdisziplinen und alle Strecken (17 Einzelschwimmlagen) in zwei Abschnitten von jeder teilnehmenden Mannschaft geschwommen. Dabei darf der Einzelschwimmer nicht öfter als fünfmal in fünf unterschiedlichen Lagen an den Start gehen.

Für den Endkampf der 2. Bundesliga in Mülheim/Ruhr qualifizierten sich nur die Mannschaften, die in der Summe nach der LEN-Tabelle zu den sechs Punktbesten gehörten. Nadine startete über 50 und 200m Rücken, 400 und 800m Freistil sowie 200m Lagen. Sie trug mit 2996 Punkten entscheidend dazu bei, dass die erste Damenmannschaft der SG Gladbeck mit 21449 Punkten den ersten Rang deutlich vor Telekom Post Köln (20903) und Wasserfreunde Bielefeld (20278) belegte. Die Vorgabe des Trainergespanns, am Endkampf in Mülheim teil- zunehmen war klasse erfüllt.

Auch beim Endkampf, bei dem neben dem Gladbecker Team Mannschaften aus den Schwimmhochburgen Bochum, Dortmund und Köln antraten, präsentierte sich die 15-jährige Halternerin trotz Erkältung in einer guten Verfassung. Bei fünf Starts erschwamm sie 3007 Punkte und konnte über 400m Lagen ihre Bestzeit um mehr als neun Sekunden auf 5:23,64 Minuten verbessern. Mit 21896 Punkten belegte die Gladbecker Mannschaft den vierten Platz und sicherte damit ungefährdet den Verbleib in der 2. Bundesliga.

Lesen Sie jetzt