Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trio lässt alle weit hinter sich

Sythen Den Männern des TuS Sythen konnte am Wochenende bei den Kreismehrkampfmeisterschaften in Recklinghausen niemand das Wasser reichen. Im Fünfkampf machte das Sythener Trio Lars Hansel, Marc Gerdes und Markus Knepper die Medaillenränge unter sich aus, obwohl es keineswegs optimal lief.

Während im Weitsprung und Speerwurf noch alles im grünen Bereich war, mussten die Rot-Weißen im 200m-Lauf und Diskuswurf Federn lassen. Im abschließenden 1500m-Lauf, der bei den hohen Temperaturen nach einem langen Wettkampftag an einen Marathon erinnerte, holten Hansel, Gerdes und vor allem Knepper noch einmal die letzten Körner heraus und sorgten für einen totalen Sythener Erfolg.

So gewann Hansel den Titel mit 2610 Punkten vor Gerdes (2563 Punkte) und Knepper (2390 Punkte). Damit war den Sythener Männern natürlich auch der Mannschaftstitel sicher. Was hier jedoch noch mehr zählte, war die Mannschaftspunktzahl. Das TuS-Trio hatte insgeheim auf eine Punktzahl gehofft, die eine sichere Platzierung in der Deutschen Top 20 bedeutet. Mit den im Hohenhorst-Stadion erzielten 7563 Punkten wurde dies Ziel eindrucksvoll erreicht, so dass der Fünfkampfmannschaft des TuS Sythen schon jetzt diese Platzierung in der DLV-Bestenliste sicher ist. zfr

Die einzelnen Leistungen

(Weitsprung, Speerwurf, 200m, Diskuswurf, 1500m)

Lars Hansel: (5,62 - 49,41 - 24,68 - 29.73 - 5:23,44)

Marc Gerdes: (6,00 - 40,17 - 24,61 - 25,95 - 5:09,31)

Markus Knepper: (5,50 - 33,85 - 25,07 - 23,33 - 4:49,74)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

TuS-Torhüter Rafael Hester vom Pech verfolgt

Verletzt ausgewechselt im Oberligaduell gegen Gütersloh

Haltern Für Rafael Hester im Tor des TuS Haltern war aus persönlicher Sicht ein durchwachsenes Wochenende. Nach einem halben Eigentor wurde er verletzt ausgewechselt. Eine endgültige Diagnose steht noch aus.mehr...

LIPPRAMSDORF Mit einem 6:2-Sieg über den TV Rhede machte die erste Mannschaft des SV Lippramsdorf am Wochenende in der Bezirksklasse Nord ihr vorzeitiges Meisterstück. Bis gejubelt werden durfte, mussten die Lippramsdorfer allerdings ein hartes Stück Arbeit verrichten.mehr...

HSC mit fünfter Verbandsliga-Pleite in Serie

Wieder keine Punkte

Haltern Der HSC Haltern-Sythen wartet im Jahr 2018 weiter auf den ersten Erfolg: Auch unter Neu-Trainer Gregor Spiekermann setzte es am Samstag die nächste Niederlage – es ist damit die Fünfte in Serie.mehr...