Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tennis: Mixedtitel ging an Butterweck/Buers

DORSTEN Die letzte Stadtmeisterschaft des Tennis-Jahres 2008 fand am Wochenende in der Halle des Dorstener TC statt. Im Vergleich zum letzten Jahr konnten die Meldezahlen erheblich gesteigert werden.

20.10.2008
Tennis: Mixedtitel ging an Butterweck/Buers

Annika van der Moolen und Stefan Thomas Heindorf wurden Vierte.

Schon traditionell fristen die Mixed-Titelkämpfe am Ende eines langen Tennisjahres so etwas wie ein Schattendasein in der Dorstener Tennisszene. 2007 war die Teilnehmerzahl mit nur drei Paarungen im offenen Bereich mehr als kläglich. In diesem Jahr waren im offenen Bereich und in der 66+ -Konkurrenz immerhin zwölf Paare am Start, die in teils hochklassigen Partien ihre Stadtmeister suchten.

In der Gruppe A setzten sich erwartungsgemäß Dirk Buers und Yvonne Butterweck vom TV Feldmark gegen ihre Vereinskameraden Iris Geyersbach / Steffen Exner durch. Den dritten Platz in Gruppe A erreichten Jan-Henning Janowitz und Saskia Hein vom Tennisclub Deuten, die Max Roccaro und Lisa van Briel (TV Feldmark) bezwangen. In Gruppe B erreichten Marc Hoppius und Janine Besten (Feldmark) durch drei Siege souverän das Finale. Auf den Plätzen landeten Stefan Heindorf / Annika van der Moolen sowie Karina Geeven / Michi Terhörst und Rima Ostkirchen / Martin Stawski (alle TV Feldmark). Im Spiel um Platz drei gewannen Geyersbach / Exner in drei Sätzen knapp gegen Heindorf / van der Moolen. Das Finale entschieden Buers / Butterweck mit 6:1 / 6:2 gegen Hoppius / Besten am Ende deutlich für sich.

Interessante Partien sahen die Zuschauer auch in der Konkurrenz 66+. Obwohl bei diesem Wettbewerb der Spaß eindeutig im Vordergrund steht, wurde doch um jeden Ball hart gekämpft. Auch das vermeintlich schwächere Geschlecht merkte in einigen Partien schnell, dass manche Herren der Schöpfung es mit der Rücksichtnahme in engen Spielsituationen nicht ganz so genau nehmen. Trotzdem verliefen die Partien äußerst fair und harmonisch. Mit Stefan Heindorf und Anne Morth setzte sich in den Gruppenspielen ein Doppel vom TV Feldmark durch. Cora Mendricks und Michael Kuhlmann (DTC) wurden vor Alexandra Mendricks / Lars Buchner (DTC) und Jan-Henning Janowitz / Katharina Berkel (TC Deuten) Zweiter. Fachwart Stefan Heindorf war sehr zufrieden mit der Veranstaltung und bedankte sich vor allem bei Gastgeber Dorstener TC für die Bereitstellung der Halle und das hervorragend organisierte Oktoberfest am Samstagabend. Er bedauerte aber, dass nur drei Vereine Spieler für diesen attraktiven Wettbewerb gemeldet hatten.