Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Talentpool voller Profis

Schermbeck Die Zweitmannschaften von Bundesliga-Vereinen gelten meist als Talentpool. Das ist bei Arminia Bielefeld anders. Das Team, das am Sonntag beim SV Schermbeck antritt, hat den höchsten Profianteil der Liga.

09.11.2007

Talentpool voller Profis

<p>Stefan Zepanski (li.) und Co. wollen zeigen, dass sie daheim eine Macht sind. MünsterView</p>

Oberliga Westfalen

SVS - Arminia Bielefeld 2

Zum Kader der Gäste gehört ein David Kobylik, der für Sigma Ölmütz und Racing Straßburg gespielt hat. Verteidiger Tobias Rau war beim VfL Wolfsburg und auch Bayern München am Ball. Doch so richtig genutzt hat das den Bielefeldern nicht. Sie stehen einen Punkt hinter dem SV Schermbeck auf dem 15. Platz und müssen kräftig um die Zugehörigkeit zur zukünftigen NRW-Liga bangen.

Der SVS hat nach zwei Niederlage zwar auch etwas an Borden verloren, ein Heimsieg würde die Stroetzel-Kicker aber wieder auf den richtigen Weg bringen: "Wir müssen wieder zeigen, dass wir auf eigenem Platz eine Macht sind."

Dazu müssen die Schermbecker aber wieder treffen. Stroetzel hat mit den Stürmern noch einmal das Torschuss-Training verstärkt.

In dieser Woche hat der SV Schermbeck nicht nur gut trainiert, sondern es wurde auch eine ganz Menge gesprochen. Das Gerücht, der SV Schermbeck sei nicht liquide und würde die Mannschaft aus der Oberliga abmelden, war Thema einer Mannschaftssitzung. Stroetzel: "Was da einige Zeitungen geschrieben haben, stimmt nicht mit der Realität überein. Wenn überhaupt betraf die Diskussion die zweite und dritte Mannschaft." Mit einem Erfolg über Bielefeld soll die Mannschaft nun zeigen, dass der SVS nicht nur finanziell sondern auch sportlich reif für die Oberliga ist. weih

Lesen Sie jetzt